LCB

Archiv

Veranstaltungen (13)

Hausgäste (3)

2012

Joanna Bator

Warschau, Polen

Joanna Bator, 1968 geboren, studierte in Wroclaw Kulturwissenschaft und Philosophie. Ihr Debütroman »Sandberg” (aus dem Polnischen von Esther Kinsky, Suhrkamp Verlag 2011) wurde von der Kritik in Deutschland und Polen gefeiert. Mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amts.

mehr…

2006

Mark Belorusetz

Kiew, Ukraine

Mark Byelorusets, 1943 geboren, übersetzt deutschsprachige Literatur ins Russische, u. a. Lyrikbände von Georg Trakl, Paul Celan, Julian Schutting und Esther Kinsky. Er erhielt ein «Schritte«-Stipendium der S. Fischer Stiftung.

mehr…

2003

Magdalena Tulli

Warschau, Polen

Magdalena Tulli, geb. 1955, studierte Literatur und debütierte 1995 mit dem Roman «Steine und Träume« (dt. 1998). Der vielbeachtete Roman «In Rot« erschien, von Esther Kinsky übersetzt, 2000 in der DVA. Gemeinsam mit Annett Gröschner nimmt sie teil am «Literarischen Tandem«, einem von der Stiftung Brandenburger Tor initiierten Schriftstelleraustausch zwischen Berliner Autoren und ihren osteuropäischen Nachbarn.

mehr…

Beiträge (1)

2020

Juni

Deniz Ohde empfiehlt

Deniz Ohde empfiehlt

Leselampe Extra#46 via Literaturport: Deniz Ohde, deren Romandebüt im August bei Suhrkamp erscheint, will den Sommer »in literarische Erinnerungen einpolstern, bevor er wieder vorbei ist« und liest dazu »Sommerfrische« von Esther Kinsky (Matthes & Seitz, 2009): »In Esther Kinskys Debütroman  »Sommerfrische« von 2009 treffe ich den Sommer als diese bekannte Größe, nach der ich jedes Jahr suche, und gleichzeitig nimmt er mich mit in ein für mich unbekanntes Gebiet: die ungarische Feriensiedlung üdülő, wo die Menschen sich vor der drückenden Hitze der heißesten Tage in ihre Lauben flüchten.«Zur Leselampe ...

Seiten (2)

Deniz Ohde empfiehlt

Deniz Ohde empfiehlt

Leselampe Extra#46 via Literaturport: Deniz Ohde, deren Romandebüt im August bei Suhrkamp erscheint, will den Sommer »in literarische Erinnerungen einpolstern, bevor er wieder vorbei ist« und liest dazu »Sommerfrische« von Esther Kinsky (Matthes & Seitz, 2009): »In Esther Kinskys Debütroman  »Sommerfrische« von 2009 treffe ich den Sommer als diese bekannte Größe, nach der ich jedes Jahr suche, und gleichzeitig nimmt er mich mit in ein für mich unbekanntes Gebiet: die ungarische Feriensiedlung üdülő, wo die Menschen sich vor der drückenden Hitze der heißesten Tage in ihre Lauben flüchten.«Zur Leselampe ...

360