Veranstaltungen im August 2020

Veranstaltungen im August 2020

VeranstaltungLiebes Publikum,
wir öffnen langsam, behutsam und mit Hygienekonzept wieder unsere analogen Räume: wir freuen uns auf Ihren Besuch! Alle Informationen dazu finden Siehier...

Gaea Schoeters | Belgien

Gaea Schoeters | Belgien

LCB diplomatique»Gangrän« Als ich in Belgien zur Schule ging, war die Lektüre eines gewissen Buchs in vielen katholischen Schulen verboten: Zuviel Sex, zu drastisch in der Darstellung. Zwar war es in einigen progressiveren Schulen erlaubt, doch lag es einzig im Ermessen des Lehrers oder der Lehrerin, die darin vorhandenen rassistischen und sexistischen Ansichten im Unterricht zur Sprache zu bringen. […]Mehr…

Neustart Kultur

Neustart Kultur

AusschreibungDer Deutsche Übersetzerfonds legt unter dem Titel »Neustart Kultur« neue Programme auf. Sie werden mit insgesamt 5 Mio Euro aus dem von Staatsministerin Monika Grütters initiierten Hilfspaket der Bundesregierung finanziert, die Mittel stehen bis zum 31.12.2021 zur Verfügung. Weiteres zu den Programmen uund Einzelheiten zu den Fördervoraussetzungen und -richtlinien finden Sie auf der Webseite www.uebersetzerfonds.de.

Željka Gorički | Kroatien

Željka Gorički | Kroatien

LCB diplomatique»Vorübergehend außer Betrieb« […] An jenem Morgen wurden die Einwohner der kroatischen Hauptstadt von einem Erdbeben geweckt, wie es Zagreb seit dem Ende des 19. Jahrhunderts nicht mehr erlebt hatte. […]Mehr…

Architektur im Grenzgang

Architektur im Grenzgang

Zum Umgang mit dem Erbe der sozialistischen Moderne im ehemaligen Jugoslawien aus der Sicht von Roman Bezjak, Susanne Hefti, Damjan Kokalevski | Texte: Tanja Scheffler (TU Dresden) / Interviews: Sven Sappelt (CLB) / Konzeption & Produktion: Mandy Seidler (LCB)
Digital Essay auf Deutsch

//open : closed borders//

//open : closed borders//

grenzgänger festival

FestivalWir laden Sie auf eine große Reise durch die Grenzgänger-Welten ein. Ab 31. Mai bis Anfang September 2020 findet ein Rahmenprogramm mit verschiedenenen, teils digitalen Veranstaltungen statt, bis wir uns am 4. und 5. September 2020 beim Festival //open : closed borders// und mit einer Ausstellung im LCB noch einmal intensiv mit dem Thema ›Reisen und Recherche‹ auseinandersetzen.Zur Festivalseite

Das Wunderhorn empfiehlt

Das Wunderhorn empfiehlt

Leselampe ExtraKleine und unabhängige Verlage empfehlen aus ihrem aktuellen Programm #9: Die Erneuerung der Literaturen kommt aus den Peripherien und nicht aus den Metropolen. Und die Poesie liegt auf der Straße. Mit diesen Einsichten wurde 1978 der Verlag Das Wunderhorn gegründet, dessen Schwerpunkte deutschsprachige und internationale Poesie/Literatur, Sachbuch, Kunst und Bauhaus sind, sowie Kooperationen mit Museen und internationale Koproduktionen.

In der Leselampe für kleine Verlage stellt der Verlag eine außergewöhnliche Anthologie junger deutscher Literatur aus den letzten 25 Jahren vor. Alles begann 1993 mit einem Experiment an der Julius-Springer-Schule, einer kaufmännischen Schule in Heidelberg. An einem Ort, an dem es keiner vermutete, wollte eine Deutschlehrerin nach literarischen Perlen fischen. Und fand sie. Seitdem gibt es nun für Auszubildende und Vollzeitschüler·innen, die diese Schule besuchen, einen Kurzgeschichten-Wettbewerb. 127 prämierte Texte sind im Band unter dem Titel »Wir sind es wert« versammelt. So ist eine Fundgrube für Leser·innen entstanden, die sich für die Befindlichkeiten von Jugendlichen in diesem langen Zeitraum interessieren, nicht allein für literarische Betrachtungen.Zur Leselampe…

mikrotext empfiehlt

mikrotext empfiehlt

Leselampe ExtraKleine und unabhängige Verlage empfehlen aus ihrem aktuellen Programm #8: mikrotext ist ein unabhängiger Verlag für neue Narrative und Texte mit Haltung. Veröffentlicht werden vor allem neueste AutorInnen, die Zeitgenossenschaft (auch im Netz) erzählen. 2020 geht der Verlag neue, kollektive Wege mit einem »Jahr des offenen Verlags«: Gastverlegerinnen konzipieren das Programm und mikrotext wird für ein Jahr zu einem Community-Verlag.

In der heutigen Leselampe empfiehlt der Verlag eine Sammlung von O. Westins kurzen Twitter-Geschichten, die unter dem Titel »Micro Science Fiction« erschienen sind. Birthe Mühlhoff hat aus über 1.000 Texten mehr als 350 ausgewählt und ins Deutsche übersetzt. Sie bestehen nur aus wenigen Sätzen und kurzen Dialogen und stellen relevante Fragen über menschliche Schwächen, den Irrsinn unserer Gesellschaft, und den Begriff des Lebens.Zur Leselampe…

All dies hier, Majestät, ist Deins. Lyrik im Anthropozän | 2017

All dies hier, Majestät, ist Deins. Lyrik im Anthropozän | 2017

dichterlesen.netFrisch aus dem Archiv #61: Seit der Industriellen Revolution, das meint der Begriff Antropozän, ist die Erde so sehr vom Menschen geprägt, dass man von einem eigenen Erdzeitalter sprechen kann, ja vielleicht muss. Ausgehend von einer Ausstellung im Deutschen Museum in München haben die Dichterinnen Anja Bayer und Daniela Seel eine großartige und umfangreiche Anthologie mit Gedichten aus den letzten Jahren zusammengestellt, die sich mit Naturwissenschaften, Technik, mit dem Klimawandel und Rohstoffen, kurz mit der vom Menschen gemachten Umwelt beschäftigen. 2017 lasen und diskutierten die beiden Herausgeberinnen mit den in der Anthologie »All dies hier, Majestät, ist Deins. Lyrik im Anthropozän« (kookbooks) vertretenen Autorinnen Karin Fellner, Orsolya Kalász, Anja Utler und Daniel Falb.

Zu allen Hörtipps oderdirekt zum Podcast...

Hydre Éditions empfiehlt

Hydre Éditions empfiehlt

Leselampe ExtraKleine und unabhängige Verlage empfehlen aus ihrem aktuellen Programm #7: Hydre Éditions ist ein zweisprachiger Kleinstverlag, benannt nach der Hydra von Lerna, der vielköpfigen Wasserschlange aus der griechischen Mythologie. Seit seiner Gründung 2012 veröffentlicht der Verlag belletristische Werke auf Deutsch und Französisch. In jüngster Zeit konzentriert sich das Verlagsprogramm auf Erzählungen und Kurzgeschichten, mit Veröffentlichungen einer aufstrebenden Generation luxemburgischer Autor*innen wie Elise Schmit, Jeff Schinker oder Francis Kirps, dessen humoristische Neubearbeitungen von Klassikern, »Die Mutationen« (2019) der heutige Lesetipp sind.Zur Leselampe...

Sheng Keyi | China

Sheng Keyi | China

LCB diplomatique»Die politischen Fragen des alltäglichen Lebens« […] Ich erinnere mich, dass in einem Jahr, als ich wie üblich in meine Heimat zurückkehrte und auf dem Weg von Changsha aus dem Flugzeug und in ein Taxi stieg, vorne im Wagen meines Fahrers ein Bild Mao Zedongs hing, hübsch eingefasst in Quasten. Er sagte, dass es das Böse abwehren sollte. […]Mehr…

Junivers Digital

Junivers Digital

Das Lyrikübersetzertreffen JUNIVERS wird ein Jahr weitergedreht (neuer Termin: 7.–14. Juni 2021), weitet sich allerdings bereits in diesem Juni in den virtuellen Raum aus. Hier entsteht ein JUNIVERS-Raum, in dem die Juniversalist·innen kleine poetische Zeichen setzen.zum Junivers-Raum

weiter lesen – das LCB im rbb

weiter lesen – das LCB im rbb

Veranstaltung»weiter lesen – das LCB im rbb« ist eine Podcast-Lesebühne des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB) und des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb). Die Podcasts basieren auf dem geplanten Programm im LCB. Sie laufen jeden Donnerstag und Samstag um 19h04 auf rbbKultur und sind dort jederzeit zum Hören und Downloaden abrufbar.Zum gesamten Programm...

Emphatische Lektüre zu Benn

Emphatische Lektüre zu Benn

VeranstaltungIm Gespräch mit Thomas Hettche nähern sich Lukas Bärfuss, Durs Grünbein, Sabine Scholl und Katharina Schultens einem klassischen Erzähltext der Moderne: dem 1916 erschienenen Band »Gehirne. Novellen« von Gottfried Benn.Zum Gespräch

Frisch aus dem Archiv

Frisch aus dem Archiv

dichterlesen.netAus dem LCB-Veranstaltungs-Fundus: Unsere Hör-Tipps, die Ihnen unsere wertvollsten, kuriosesten und aufregendsten Lesungen aus den letzten 57 Jahren ins Wohnzimmer bringen oder Sie beim Spazieren begleiten, finden Sie hier versammelt.Zu allen Tipps ...

TOLEDO: CASINO QUÉBEC

TOLEDO: CASINO QUÉBEC

VeranstaltungVideo-Gespräche, Materialien: eine lange Nacht der québecischen Literatur mit Sonja Finck, Frank Heibert, Heather O’Neill, Louis-Karl Picard-Sioui, Rodney Saint-Eloi, Gesine Schröder, Sherry Simon, Cornelius Wüllenkemper.
Zum Digital Essay und Stream…

Für alle ab 7 Jahre: »MANNO!«

Für alle ab 7 Jahre: »MANNO!«

VeranstaltungÖffnet die Schublade zur ausführlichen Webseite rund um Anke Kuhls Kindercomic »MANNO!«, jetzt zum Blättern, Lesen, Gucken, Entdecken. Die Aufzeichnung des Livestreams mit der Autorin vom 20. Mai ist auch dort zu sehen!Zu der Website ...

SCHLAGLICHTER als Videostreams

SCHLAGLICHTER als Videostreams

ProjektVeranstaltungDie Diskussionsreihe beleuchtete (gesellschafts-)politische und ökonomische Fragen: Autor·innen aus Wissenschaft und Publizistik eröffneten mit einem kompakten essayistischen Vortrag und diskutierten im Anschluss mit dem eingeladenen Gesprächsgast und dem Publikum. Jetzt reinschauen und aufregen!Mehr…

TOLEDO-Journale

TOLEDO-Journale

ProjektTOLEDO-JournalDie TOLEDO-Journale laden dazu ein, in den Erfahrungsraum von Übersetzer·innen einzutauchen und verschaffen Einblicke in die verborgenen Assoziationsräume und Bilderwelten eines Werkes.Mehr…

360