West-östliche Konstellationen: Paul Celan zum 100. Geburtstag | 2020

West-östliche Konstellationen: Paul Celan zum 100. Geburtstag | 2020

dichterlesen.netFrisch aus dem Archiv #77: Celans vielfältig vernetzter lyrischer Kosmos bietet in einzigartiger Weise eine die europäischen Kulturräume von Ost und West umgreifende, durch die biographischen Erfahrungen gesättigte Auseinandersetzung verschiedener literarischer, kultureller und historischer Traditionen. Zum 100. Geburtstag des Dichters organisierten Prof. Markus May und PD Dr. Erik Schilling (Institut für deutsche Philologie der LMU München) im Lyrik Kabinett München eine Tagung über die räumlichen Aspekte des Werks Celans. Die Aufzeichnungen aller Vorträge haben wir in unser Tonarchiv Dichterlesen.net aufgenommen:zum Podcast...

Un_Masking Difference

Un_Masking Difference

HausgästeErstmals richtet das LCB eine Webresidenz aus. »Un_Masking Difference« bietet sechs internationalen Autor·innen die Möglichkeit, zeitlich wie auch räumlich möglichst flexibel an den Aufenthaltsprogrammen des LCB teilzunehmen. Im Rahmen der Residenz haben die Autor·innen Logan February, Precious Colette Kemigisha, Olumide Popoola, Djamila Ribeiro, Jeferson Tenório und Sheree Renée Thomas Beiträge zum Thema Masken erarbeitet, die im Rahmen von Livestreams (am 23. & 25.11.) präsentiert wurden und im Dezember im mikrotext Verlag als E-Book veröffentlicht werden. Kuration und Moderation: Natasha A. Kelly.
Nächstes Event der Web-Residenz: Un_Masking Difference – Literarische Stimmen hinter der Maske am 7.12. um 19h im Livestream. Die Streams, die schon stattgefunden haben, finden sich weiterhin auf der Projektseite.Mehr…

Ralph Hammerthaler empfiehlt

Ralph Hammerthaler empfiehlt

LeselampeIn »Lillehammer – Palermo« (edition.fotoTAPETA, 2019) werfen Stig Sæterbakken und Nino Vetri einen vorurteilsfreien, ironischen, zugewandten Blick auf die Existenzen in zwei Städten am Rande Europas. Sie schreiben über Zweifel, Einsamkeit und Scheitern, offenbaren aber auch die andere Seite ihrer Melancholie — das verspielte Staunen über die Welt. Die beiden Autoren haben sich nie getroffen, ihre Texte fanden jedoch zueinander. In einer sehr persönlichen Leselampe erzählt der Schriftsteller Ralph Hammerthaler von seiner Begegnung mit diesem eigenartigen Buch.zur Leselampe…

Veranstaltungen im November und Dezember

Veranstaltungen im November und Dezember

Liebes Publikum,
auch im Dezember werden wir das Haus leider nicht für Publikum öffnen können. Aus diesem Grunde haben wir ein umfangreiches Online-Programm geplant und hoffen, dass auf diesem Wege ein wenig winterliche LCB-Stimmung den Weg zu Ihnen nach Hause findet.
Die Streams und anderen digitalen Angebote finden Sie stets hier auf unserer Webseite.

Bleiben Sie uns gewogen,
Ihr Literarisches Colloquium BerlinMehr...

Iryna Herasimovich | Belarus

Iryna Herasimovich | Belarus

LCB diplomatique
»Minsk, den 12.11.2020«
[…] Wie so viele verfolge ich an diesem Tag das Schicksal des 31-jährigen Roman Bondarenko, der seine Wohnung, seinen Alltag für die besondere Aufgabe verlässt, um die Stoffstreifen in Protestfarben vor vermummten ‚Ordnungshütern‘ zu schützen. Die belarussische ‚Ordnung‘ duldet keine sichtbaren Symbole des Protests im öffentlichen Raum. Roman wird so schwer verprügelt, dass er später im Krankenhaus stirbt. […]Mehr…

PARATAXE SYMPOSIUM VII. NahostBerlin

VeranstaltungSymposium mit Hila Amit, Esther Dischereit, Abdulkadir Musa, Mariam Rasheed, Mati Shemoelof und vielen anderen, 20.11.2020.
13.45 h: Nationalism kaputt? Muslim and Jewish poetics of the diaspora
16.00 h: Nahost-Berlin! Der literarische Nahe Osten in und aus Berlin
19.30 h: Vos shprakh do you write in? Deutsche Juden treffen arabische Juden: Auseinandersetzung mit literarischen Texten

Die Streams der beiden Nachmittags-Panels finden sich auf der Veranstaltungsseite:Mehr…

Ijoma Mangold: »Der innere Stammtisch« | 2020

Ijoma Mangold: »Der innere Stammtisch« | 2020

dichterlesen.netFrisch aus dem Archiv #76: In seinem politischen Tagebuch »Der innere Stammtisch« (Rowohlt, 2020) möchte Ijoma Mangold sich selbst beobachten, „um den Zusammenhang zwischen Reflexen, Emotionen, Affekten, weltanschaulichen Überzeugungen und politischen Urteilen genauer zu begreifen.“ Über sein neues Buch, den liberalen Skeptizismus und den Einfluss der eigenen Biographie auf den politischen Standpunkt unterhielt sich Mangold mit dem Autor und Bundesvorsitzenden der Grünen Robert Habeck.zum Podcast...

Literatur von See zu See – Mexiko-Stadt / Berlin

Literatur von See zu See – Mexiko-Stadt / Berlin

VeranstaltungAm 19.11. um 18h fanden die Gespräche über Sprachen, Räume und Schreibweisen mit Verónica Gerber Bicecci, Juliana Kálnay, Isabelle Lehn, Inger-Maria Mahlke, Fernanda Melchor, Guadalupe Nettel, Mithu Sanyal und Isabel Zapata statt.

Unter diesem Link können Sie die virtuelle Villa, ein Hybrid aus Casa del Lago und LCB, besichtigen. Die Autorinnen haben Räume gestaltet, durch die Sie Ihren Avatar mit den Pfeiltasten sowie mit den Tasten Q und E bewegen können. Zu Beginn müssen Sie auf das rote Feld „Enter the Room“ klicken. Hereinspaziert, viel Spaß beim Erkunden!

Den Livestream des offenen Webinars zum Nachschauen finden Sie hier. Alle Essays zum Mitlesen finden Sie unter dem Video.

Mehr…

Jeferson Tenório empfiehlt

Jeferson Tenório empfiehlt

LeselampeDer Roman »Ein anderes Land« (dtv Verlag, vsl. 2021) von James Baldwin fängt nicht nur gekonnt die von beklemmender Ausweglosigkeit und Morbidität geprägte Atmosphäre ein, wie sie die Schwarze Bevölkerung und die armen Weißen erlebten, er offenbart auch die ganze Dekadenz New Yorks in den Dreißigerjahren. Der brasilianische Autor und Digital Resident im Rahmen des LCB-Projekts Un_masking Difference Jeferson Tenório empfiehlt das Buch in der heutigen Leselampe.Zur Leselampe…

Alison Entrekin | Australien

Alison Entrekin | Australien

LCB diplomatique»Die Zeugenschaft« […] Experten sagen, dass die australischen Froschpopulationen seit den 1980er Jahren zurückgehen. Ich dachte also, wir könnten sieben Fröschlein helfen. Und ich dachte, was für eine wunderbare Gelegenheit für meine Tochter, die den Großteil ihres Lebens in einem Hochhaus in Brasilien verbracht hatte. Sie würde nun diese winzigen Wesen erleben können, die die Erde mit uns teilen. […]Mehr…

24-Stunden-Comic am Wanns… nein, im Wedding!

24-Stunden-Comic am Wanns… nein, im Wedding!

VeranstaltungDer 24-Stunden-Comic am Wannsee II, der am 10. und 11. Oktober stattfinden sollte, musste aufgrund der Coronalage kurzfristig verschoben werden. Fünf Comiczeichner·innen, die ohnehin für eine Teilnahme aus der Ferne angemeldet waren, haben sich aber nicht demotivieren lassen und führten eine analoge Version der Veranstaltung aus. Die daraus entsanden Comics sind ab sofort auf unserem Skizzenblog zu bestaunen!Mehr…

Preis der Leipziger Buchmesse 2021

Preis der Leipziger Buchmesse 2021

FörderungDie Leipziger Buchmesse 2021 findet vom 27.–30. Mai 2021 statt. Aussteller sind ab sofort eingeladen, ihre Titel für den Preis der Leipziger Buchmesse 2021 einzureichen. Anmeldeschluss ist der 30. November 2020.Mehr…

»Aussteigen, Stille, die Sicht wird klar«

»Aussteigen, Stille, die Sicht wird klar«

HausgästeDie Übersetzerin Elena Pallantza war im Oktober unser Hausgast und arbeitete an ihrer Übersetzung ins Griechische von Bettina Wilperts Roman „Nichts, was uns passiert“ (Verbrecher Verlag). Hier beantwortet sie uns drei Fragen.Mehr…

Djimeli Raoul | Kamerun

Djimeli Raoul | Kamerun

LCB diplomatique»Der Leichen-Schwarzmarkt wirkt sich auf die Riten der Bamiléké aus« […] Um den Leichnam nach Hause zu holen, müssen ihn die Familien den Krankenhausbehörden, denen angeblich befohlen worden war, die Coro-Toten zu verbrennen, illegal abkaufen. […]Mehr…

24-Stunden-Comics zum Blättern

24-Stunden-Comics zum Blättern

Zwei Publikationen erscheinen neu als direkte Ergebnisse des 24-Stunden-Comics am Wannsee 2019. Der Jaja Verlag veröffentlicht in Kooperation mit dem LCB das »MATE«-Buch mit einer Auswahl von 12 Comics, die mit einer breiten Palette von Zeichenstilen und Plots das Thema vom letzten Jahr behandeln: Es ging um Chimarrão, ein Mate-Tee, der in Südamerika traditionell in Gesellschaft und aus einer Kalebasse mithilfe eines Trinkrohrs getrunken wird und wegen des hohen Koffeingehaltes dabei hilft, wach zu bleiben. Auch im Buch enthalten sind eine Fotodokumentation der Veranstaltung und ein zusammengefaltetes Comic-Poster von Alex Chauvel. Herausgeber ist unser südbrasilianischer Volontär und Mate-Trinker Augusto Paim, der den 24-Stunden-Comic im LCB initiiert hat. Die offizielle Buchvorstellung findet am Wochenende vom 28. und 29. November 2020 im Museum für Kommunikation Berlin im Rahmen der Comicinvasion statt, dem Comicfestival der Hauptstadt. Robert Günther wiederum, der letztes Jahr einen 24-seitigen-Comic vor Ort fertigstellen konnte, entschied sich, diesen nachzubearbeiten, zu kolorieren und in einem Heft zu veröffentlichen. »WA(H)NNSEE« erscheint im November in seinem Eigenverlag Jute Comics.

Alle Beiträge vom letzten Jahr sind nach wie vor auf unserer Website auf dem Skizzenblog nachzulesen. Bald werden sie ergänzt mit den Ergebnissen des zweiten 24-Stunden-Comics am Wannsee, der wegen der verschärften Corona-Lage in Berlin von Oktober 2020 auf April 2021 verschoben wurde.Zur Veranstaltung…

Sprache im technischen Zeitalter, Heft 235

Sprache im technischen Zeitalter, Heft 235

ZeitschriftFür die dritte Auflage seines Seminars »Emphatische Lektüren« an der Technischen Universität Berlin hat der Schriftsteller Thomas Hettche Kolleg·innen gebeten, sich mit Gottfried Benns Prosa-Texten »Gehirne« zu beschäftigen. Lukas Bärfuss, Durs Grünbein, Katharina Schultens und Sabine Scholl haben sich auf ganz unterschiedliche Weise dieser Prosa essayistisch genähert. Lyrik, Benns bekanntestes Metier, nimmt in der Ausgabe auch ihren Platz ein: Am Anfang stehen Ernest Wichners Übersetzungen von Gedichten Mircea Cărtărescus aus dem Rumänischen. Margret Kreidl ist mit zwölf poetologischen Gedichten vertreten. Michael Braun stellt in der Kolumne Auf Tritt Die Poesie den Schweizer Lyriker Michael Zingg vor.  […]Mehr…

Aus der Zeit übersetzen

LIVESTREAM

Aufzeichnung vom 29.10., 19h30: Antrittsvorlesung des August-Wilhelm-von-Schlegel-Gastprofessors für Poetik der Übersetzung, Andreas TretnerMehr…

»Über die Kinetik von Namen, Körpern und Kulturen«

»Über die Kinetik von Namen, Körpern und Kulturen«

TOLEDO-JournalEINBLICK IN DEN MASCHINENRAUM DES ÜBERSETZENS II: »Dieses Journal soll einladen, munter durch den Wald der Kampfkunst, vom dreizehnten Jahrhundert in das zwanzigste, vom wasserreichen Süden in den kargen Norden, durch die Bedeutungsebenen einzelner Schriftzeichen und nicht zuletzt von der Recherche zur fertigen Übersetzung zu springen.« Karin Betz über ihr TOLEDO-Journal zur Übersetzung von Jin Yongs „Die Legende der Adlerkrieger“, ein Roman, der auch als der chinesische Der Herr der Ringe bezeichnet wird.zum Journal

»Zu zweit auf der Großen Schildkröte reiten«

»Zu zweit auf der Großen Schildkröte reiten«

TOLEDO-JournalEINBLICK IN DEN MASCHINENRAUM DES ÜBERSETZENS I: Sonja Finck & Frank Heibert haben nicht nur vierhändig übersetzt sondern auch noch ein vierhändiges TOLEDO-Journal darüber geschrieben. In „Zu zweit auf der Großen Schildkröte reiten – die vierhändige Übersetzung eines indigenen Panorama-Romans aus Québec“ über ihre Übersetzung „Der große Absturz – Stories aus Kitchike“ von Louis-Karl Picard-Sioui (Secession Verlag für Literatur) geht es um Komfortzonen, Karl-May-Romantik und Kolonialismus ─ und nicht zuletzt darüber, was es bedeutet, gemeinsam zu übersetzen.zum Journal

Weltempfang digital

Weltempfang digital

VeranstaltungIn diesem Jahr konnte man sich die Frankfurter Buchmesse nach Hause holen! Zahlreiche Veranstaltungen wurden gestreamt. Das LCB war Kooperationspartner bei zwei Veranstaltungen des digitalen Weltempfang: Am 16.10. sprachen Elsa Dorlin und Leïla Slimani über »Rassismus, Sex und Kolonialismus«, am 18.10. ging es mit Bruno Latour und Hartmut Rosa bei »Die Welt danach« um die Folgen der Corona-Krise. Die Veranstaltungen sind weiterhin abrufbar.Zum Digitalen Weltempfang

»Die Chroniken des Aufziehvogels«

»Die Chroniken des Aufziehvogels«

TOLEDO-JournalGerade erscheint Ursula Gräfes lang erwartete Neuübersetzung von Haruki Murakamis Roman, der erstmals 1998 von Ditte und Giovanni Bandini unter dem Titel »Mister Aufziehvogel« übersetzt wurde, allerdings nicht aus dem japanischen Original, sondern aus der amerikanischen Ausgabe. Und die Neuübersetzung kommt nicht allein: Ursula Gräfe hat ihre Arbeit in einem TOLEDO-Journal dokumentiert, das ab sofort online ist! Während die damalige Ausgabe 684 Seiten umfasste, wird Ursula Gräfes Neuübersetzung 1.008 Seiten haben. Wie es zu dieser Diskrepanz gekommen ist und inwieweit sich »Die Chroniken des Aufziehvogels« (DuMont) inhaltlich sowie stilistisch von der vorherigen Fassung unterscheiden, als das erfährt man im Journal.zum Journal

24-Stunden-Comic: VERSCHOBEN

24-Stunden-Comic: VERSCHOBEN

VeranstaltungAufgrund der verschärften Corona-Lage in Berlin haben wir schweren Herzens entschieden, den für dieses Wochenende geplanten 24-Stunden-Comic am Wannsee II zu verschieben. Das neue Datum ist der 24. & 25. April 2021.Mehr…

Ein Rückblick auf unser Hölderlin-Gastmahl

Ein Rückblick auf unser Hölderlin-Gastmahl

VeranstaltungAm 12. September wurde das ganze Gelände des LCB von Musik erfüllt: Auf unserer Veranstaltung »SILENCED CHOIRS / Bald sind wir aber Gesang! – Ein Hölderlin-Gastmahl« machten Sängerinnen und Sänger, Instrumentalistinnen und Instrumentalisten, Autorinnen und Autoren jenen sommerlichen Samstag zu einem musikalischen Fest. Elissa de Brito hat einige visuelle Eindrücke festgehalten:Mehr...

//open : closed borders// photographers

//open : closed borders// photographers

AusstellungDie Grenzgänger-Ausstellung mit Fotografien von Roman Bezjak, Andrea Diefenbach, Frank Gaudlitz, Pepa Hristova, Loredana Nemes und Rebecca Sampson ist eröffnet und bis zum 4. Dezember 2020 zu besichtigen.Mehr…

Kristof Magnusson: »Ein Mann der Kunst«

Kristof Magnusson: »Ein Mann der Kunst«

Veranstaltung

//open : closed borders//

//open : closed borders//

grenzgänger festival

Das Finale der großen Reise durch die Grenzgänger-Welten findet am 4. und 5. September 2020 statt. In vielen Panels und einer Ausstellung im LCB setzen wir uns noch einmal intensiv mit dem Thema ›Reisen und Recherche‹ auseinander. Die Livetickets für beide Tage sind ausverkauft, zuhören können Sie aber auch kostenfrei auf unserem Festivalstream.

FestivalZur Festivalseite

Out of Sight: Filmische Lesungen

VeranstaltungIm Rahmen von »Out of Sight« waren Yıldız Çakar (Berlin), Laura Uribe (Mexiko-Stadt), Dalia Taha (Ramallah) und Monageng Vice Motshabi (Johannesburg) eingeladen, sich über Sprach- und Ländergrenzen hinweg mit dem Themenkomplex des Verschwindens zu befassen. Entstanden sind vier Theatertexte, die nun via Video von den Heimatorten der internationalen Regieteams als jeweils halbstündige filmische Lesungen zum ersten Mal auf die Leinwand des Maxim Gorki Theaters gebracht werden. Ein hybrides Experiment zwischen Theater und Film, verknüpft durch Visuals von Ayşe Gülsüm Özel.

29. August 2020 | 19:30 | Maxim Gorki TheaterMehr…

European Climate Fiction

European Climate Fiction

Studierende der »Angewandten Literaturwissenschaft – Gegenwartsliteratur« an der FU Berlin haben gemeinsam mit dem LCB einen Digital Essay zu europäischer Literatur über den Klimawandel kuratiert und organisiert: »survivors of a winter of bad news now the long vacation – European Climate Fiction«.
DIGITAL ESSAY | ab 19.8.2020, 19 h

Auftakt //open : closed borders// – grenzgänger festival

Aufzeichnung vom 13.08.
19 h | REISEN – Präsentation Digital Essay mit Marlene Denningmann und Roman Ehrlich
20.30 h | RECHERCHE – Kommentierte Lesung mit Saša Stanišićmehr ...

»REISEN«

»REISEN«

AB JETZT ONLINE: Zum Abschluss des Grenzgänger Programms erstellten Marlene Denningmann und Roman Ehrlich einen Digital Essay zum Thema REISEN.zum Digital Essay

Architektur im Grenzgang

Architektur im Grenzgang

Zum Umgang mit dem Erbe der sozialistischen Moderne im ehemaligen Jugoslawien aus der Sicht von Roman Bezjak, Susanne Hefti, Damjan Kokalevski | Texte: Tanja Scheffler (TU Dresden) / Interviews: Sven Sappelt (CLB) / Konzeption & Produktion: Mandy Seidler (LCB)
Digital Essay auf Deutsch

weiter lesen – das LCB im rbb

weiter lesen – das LCB im rbb

Veranstaltung»weiter lesen – das LCB im rbb« ist eine Podcast-Lesebühne des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB) und des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb). Sie laufen samstags um 17h04 auf rbbKultur und sind dort jederzeit zum Hören und Downloaden abrufbar.Zum gesamten Programm...

Junivers Digital

Junivers Digital

Das Lyrikübersetzertreffen JUNIVERS wird ein Jahr weitergedreht (neuer Termin: 7.–14. Juni 2021), weitet sich allerdings bereits in diesem Juni in den virtuellen Raum aus. Hier entsteht ein JUNIVERS-Raum, in dem die Juniversalist·innen kleine poetische Zeichen setzen.zum Junivers-Raum

Emphatische Lektüre zu Benn

Emphatische Lektüre zu Benn

VeranstaltungIm Gespräch mit Thomas Hettche nähern sich Lukas Bärfuss, Durs Grünbein, Sabine Scholl und Katharina Schultens einem klassischen Erzähltext der Moderne: dem 1916 erschienenen Band »Gehirne. Novellen« von Gottfried Benn.Zum Gespräch

Frisch aus dem Archiv

Frisch aus dem Archiv

dichterlesen.netAus dem LCB-Veranstaltungs-Fundus: Unsere Hör-Tipps, die Ihnen unsere wertvollsten, kuriosesten und aufregendsten Lesungen aus den letzten 57 Jahren ins Wohnzimmer bringen oder Sie beim Spazieren begleiten, finden Sie hier versammelt.Zu allen Tipps ...

TOLEDO: CASINO QUÉBEC

TOLEDO: CASINO QUÉBEC

VeranstaltungVideo-Gespräche, Materialien: eine lange Nacht der québecischen Literatur mit Sonja Finck, Frank Heibert, Heather O’Neill, Louis-Karl Picard-Sioui, Rodney Saint-Eloi, Gesine Schröder, Sherry Simon, Cornelius Wüllenkemper.
Zum Digital Essay und Stream…

Für alle ab 7 Jahre: »MANNO!«

Für alle ab 7 Jahre: »MANNO!«

VeranstaltungÖffnet die Schublade zur ausführlichen Webseite rund um Anke Kuhls Kindercomic »MANNO!«, jetzt zum Blättern, Lesen, Gucken, Entdecken. Die Aufzeichnung des Livestreams mit der Autorin vom 20. Mai ist auch dort zu sehen!Zu der Website ...

SCHLAGLICHTER als Videostreams

SCHLAGLICHTER als Videostreams

ProjektVeranstaltungDie Diskussionsreihe beleuchtete (gesellschafts-)politische und ökonomische Fragen: Autor·innen aus Wissenschaft und Publizistik eröffneten mit einem kompakten essayistischen Vortrag und diskutierten im Anschluss mit dem eingeladenen Gesprächsgast und dem Publikum. Jetzt reinschauen und aufregen!Mehr…

TOLEDO-Journale

TOLEDO-Journale

ProjektTOLEDO-JournalDie TOLEDO-Journale laden dazu ein, in den Erfahrungsraum von Übersetzer·innen einzutauchen und verschaffen Einblicke in die verborgenen Assoziationsräume und Bilderwelten eines Werkes.Mehr…

Writers@Berlin

Writers@Berlin

PortalKartographie der internationalen Literaturszenen Berlins und Videoportraits in Berlin lebender internationaler Autor·innen. Jetzt auf Literaturport!Mehr…

360