Grenzlandliteratur

Ein Colloquium zur aktuellen Literatur in Mittel- und Osteuropa

Mit den Preisträgern Olga Tokarczuk und ihre Übersetzerin Esther Kinsky

»Brücke Berlin«, der in diesem Jahr erstmals verliehene und mit 20.000 Euro dotierte Literatur- und Übersetzungspreis der BHF-Bank-Stiftung geht an die polnische Autorin Olga Tokarczuk und ihre Übersetzerin Esther Kinsky. Begleitend zur Preisverleihung gehen wir im Rahmen eines Colloquiums u.a. dem Phänomen der sogenannten »Grenzlandliteratur« nach, die – wie bei Chwin, Stasiuk und Tokarczuk – die multiethnische Vergangenheit der mittel- und osteuropäischen Landschaften reflektiert. Das Colloquium richtet sich an Übersetzer, Kritiker, Literaturwissenschaftler und interessierte Leser.

25.06.02

Dienstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Esther Kinsky, Olga Tokarczuk

Teilen

360