Archiv

Veranstaltungen (17)

Projekte (1)

Ausstellungen (1)

Hausgäste (1)

2003

Michail Kononow

St. Petersburg/Landshut, Russland / Deutschland

Michail Kononow, 1948 in Leningrad geboren, arbeitete als Lehrer, Dozent, Redakteur, bildender Künstler, Gartengestalter und Übersetzer. Er veröffentlichte mehrere Kinderbücher und Reiseberichte. Sein erster Roman »Die nackte Pionierin« (Antje Kunstmann Verlag) wurde von Andreas Tretner ins Deutsche übersetzt.
Mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amts.

mehr…

Beiträge (1)

2020

August

eta Verlag empfiehlt

eta Verlag empfiehlt

Leselampe ExtraKleine und unabhängige Verlage empfehlen aus ihrem aktuellen Programm #12: eta Verlag wurde 2016 von Petya Lund gegründet, mit dem Ziel, Leserinnen und Lesern im deutschsprachigen Raum zeitgenössische Literatur aus Bulgarien näherzubringen. Allmählich erweiterte sich der Fokus auf Autor·innen aus anderen osteuropäischen Ländern. Vor dem Hintergrund einer erneut zunehmenden Verunsicherung in der Kommunikation zwischen West- und Osteuropa, versteht sich der Verlag als Kulturvermittler und Dialogförderer. Dabei steht das literarische Schaffen einer jungen Literaturszene im Mittelpunkt, die aus den eigenen kulturellen Wurzeln heraus ihre Zugehörigkeit zu einem einheitlichen Europa behaupten möchte.

Einer von diesen jungen Schriftsteller·innen ist Angel Igov mit seinem Roman »Die Sanftmütigen« (2019). Er greift ein historisches Tabu auf, dem die bulgarische Literatur die längste Zeit ausgewichen ist: das sogenannte »Volksgericht« im Sofia der Jahre 1944/45, das die während des Zweiten Weltkriegs Regierenden in Schauprozessen nach Moskauer Vorbild aburteilte und im Anschluss binnen weniger Monate einen Großteil der alten bulgarischen Elite ausmerzte. Igov und sein Übersetzer Andreas Tretner wurden 2020 mit dem Internationalen Literaturpreis ausgezeichnet.Zur Leselampe…

360