Europäische Erzähler: Michail Kononow

Lesung: Michail Kononow
Moderation: Andreas Tretner

Mit dem Roman »Die nackte Pionierin« (Kunstmann Verlag, aus dem Russischen übersetzt von Andreas Tretner) erscheint in diesem Herbst eines der wichtigsten Bücher der russischen Gegenwartsliteratur auf Deutsch. Ein »martialisch-erotisches Feenstück in acht Feuer speienden Kapiteln, handelnd von rastlosem Krieg und stolzer Blockade, reiner Liebe und schmutzigem Sex, von des Generals Sukow psychopropädeutischen Schüssen aus Nahdistanz und Hüfte, dem verbürgten Auftreten der Heiligen Muttergottes sowie den strategischen Nachtflügen eines vollkommen nackten Pioniers von weiblichem Geschlecht!« DER Roman über den Großen Vaterländischen Krieg also, geschrieben aus der Perspektive eines Mädchens aus Leningrad, das an die Front gerät und als Regimentsbraut »Dienst am Kollektiv« leistet. Sie ist Simplizissima und Mutter Courage in einem, Dreh- und Angelpunkt eines barocken, und gänzlich unheroischen Schlachtengemäldes. Michail Kononow wurde 1948 in Leningrad geboren, arbeitete als Dozent und Übersetzer und publizierte mehrere Kinderbücher und Reiseberichte. Sein Übersetzer Andreas Tretner stellt ihn vor.

25.09.03

Donnerstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Andreas Tretner, Michail Kononow

Teilen

360