WORT MUSIK

Arbeit am Libretto

Mit Durs Grünbein, Johannes Maria Staud und Jörg Widmann

Einblicke in die Musiktheater-Werkstatt: Der Dichter Durs Grünbein schrieb in enger Zusammenarbeit mit dem Komponisten Johannes Maria Staud das Libretto für eine Kammeroper mit dem Titel »Berenice«, die 2004 uraufgeführt wurde. Dem Libretto liegt die gleichnamige Arabeske Edgar Allen Poes von 1835 zugrunde, ein zeitloser Alptraum, in dem sich alles um ein ungleiches, inzestuös verbundenes Paar dreht. Jörg Widmann, Klarinettist und Komponist, hat sich für seinen Musiktheatererstling in 16 Szenen des Theaterautors Roland Schimmelpfennig versichert. Im Originallibretto »Das Gesicht im Spiegel« (2003) werden zeitgenössische Themen wie Gentechnik oder Börsenwahn mit Archetypen und Zitaten aus der Operngeschichte konfrontiert – und auf allen musikalischen Ebenen mit zorniger Komik an ein wenig euphorisch stimmendes Ende geführt. Die Künstler diskutieren über Arbeitsprozesse, Konzeptionen und die Auseinandersetzung zwischen Schriftsteller und Komponist. Die Partituren der Stücke werden gezeigt und erläutert, Tonaufnahmen in Auszügen vorgespielt.

In Kooperation mit dem AK Kunst der Allianz-Versicherungs-AG.

21.06.05

Dienstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Durs Grünbein, Johannes Maria Staud, Jörg Widmann

Teilen

360