weiter lesen | Iris Wolff

»Die Unschärfe der Welt« (Klett-Cotta, 2020)
Iris Wolff im Gespräch mit Nadine Kreuzahler
Außer Haus: Live im Radio bei rbbKultur | Podcast on demand

Zum Podcast

Iris Wolff wurde 1977 in Sibiu (Hermannstadt) geboren und wuchs dort und im Banat auf, bevor sie Mitte der Achtziger Jahre nach Deutschland kam. Ihr neuer Roman beginnt in der „letzten Ecke der Welt, wo der Teufel seinen Hut verloren hat“, in einem Dorf im rumänischen Banat, in dem der Vater des Jungen Samuel eine neue Stelle als evangelischer Pfarrer antritt. In sieben Kapiteln erzählt Wolff von der ethnischen und sprachlichen Vielfalt Rumäniens und umreißt eine Umbruchphase Europas: den Fall des Eisernen Vorhangs. Ein großer Generationen- und Familienroman, der von Mitte der 1960er Jahre bis in die Gegenwart hineinreicht.

Zu allen Podcasts der Reihe

»weiter lesen – das LCB im rbb« ist eine Podcast-Lesebühne des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB) und des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb). Die Podcasts basieren auf dem geplanten Programm im LCB. Sie laufen jeden Donnerstag und Samstag um 19.04 h auf rbbKultur und sind dort jederzeit zum Hören und Downloaden abrufbar.

Debütromane, Jahrestage, Übersetzungen, Neuerscheinungen. Die (fast) ganze Welt der Bücher von heute. In Lesungen und Gesprächen mit den Autor·innen sowie mit Übersetzer·innen, Kritiker·innen und den Programm-Kuratoren des LCB. Moderiert von Natascha Freundel, Anne-Dore Krohn, Nadine Kreuzahler und Franziska Walser.

19.09.20

Samstag, 19:04 Uhr

Überblicksseite

Alle Podcasts der Reihe hier

Facebook

Diese Veranstaltung auf Facebook

Ort

Außer Haus: Live im Radio bei rbbKultur | Podcast on demand

Tickets

Kostenlos on demand

Teilnehmer•innen

Nadine Kreuzahler, Iris Wolff

Teilen

»weiter lesen – das LCB im rbb« ist eine Kooperation des Literarischen Colloquiums Berlins und rbbKultur.

360