Uwe Johnson – Befreundungen

Ein Gespräch mit Reinhard Baumgart, Roland Berbig und Klaus Wagenbach
Moderation: Helmut Böttiger

»Befreundungen« – ein ungewöhnliches Wort, Peter Rühmkorf benutzt es in einem Gespräch über Johnson – ist der Titel eines soeben im Kontext Verlag erschienenen Buches, der auf Personen, auf Begegnungen und Situationen zielt, die in Uwe Johnsons Lebensgang eine unverwechselbare Rolle spielten. Das Buch versammelt Interviews, erinnernde Essays, Dokumente und weiter ausholende Abhandlungen, die unsere Bilder vom detailversessenen Schriftsteller, vom feinfühligen, aber gnadenlosen Freund oder dem politischen Opfer Uwe Johnson ergänzen bzw. korrigieren.

Johnson-»Befreundete« wie Tankred Dorst, Walter Kempowski, Peter Rühmkorf und Peter Wapnewski kommen zu Wort, Begegnungen mit Wolfgang Neuss, Franz Josef Strauss (!) und Thomas Brasch werden rekonstruiert. Der Literaturkritiker Helmut Böttiger befragt die Zeitzeugen Reinhard Baumgart und Klaus Wagenbach sowie den Herausgeber Roland Berbig (Humboldt Universität Berlin) nach ihren Johnson-Bildern.

13.11.02

Mittwoch

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Helmut Böttiger, Klaus Wagenbach, Reinhard Baumgart, Roland Berbig

Teilen

360