Studio LCB mit Simone Buchholz und Friedrich Ani

Lesung: Simone Buchholz und Friedrich Ani
Gesprächspartner: Kolja Mensing
Moderation: Tobias Lehmkuhl

Obwohl der Titel schon andeutet, dass es nicht friedlich zugeht in diesem Buch, dass manche Leiche zu erwarten ist – und diese Erwartung wird nicht enttäuscht – handelt es sich doch um keinen klassischen Krimi. Wobei Friedrich Ani noch nie einen klassischen Kriminalroman geschrieben, sondern das Genre, angefangen mit den Geschichten um seinen Münchner Kommissar Tabor Süden, immer neu erfunden hat. Was also ist ein Krimi heute? Was kann der Krimi, was kann er nicht? Und wieso ist das Genre am Alpenrand wie an der Nordsee derart populär? Diese Fragen stellt das Studio LCB im Januar auch Simone Buchholz, die seit einigen Jahren die Hamburger Staatsanwältin Chastity Riley zwischen Elbe und Alster auf die Jagd nach dem Kopf des organisierten Verbrechens in der Stadt schickt. »Blaue Nacht« heißt ihr jüngster Roman, der von gebrochenen Knochen, der Droge Krok und den besten Kumpels von St. Pauli handelt.

In Zusammenarbeit mit dem Deutschlandfunk.
Sendetermin: Samstag, 28. Januar 2017, 20:05 Uhr.

19.01.17

Donnerstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Friedrich Ani, Kolja Mensing, Simone Buchholz, Tobias Lehmkuhl

Teilen

360