Monika Zeiners: »Die Ordnung der Sterne über Como«

Lesung: Monika Zeiner, am Klavier begleitet von Andreas Hirche
Moderation: Helmut Böttiger

Es ist wohl das Überraschungsbuch dieses Jahres: Monika Zeiners Debütroman »Die Ordnung der Sterne über Como« (Blumenbar Verlag). Die Dreiecksgeschichte um drei Musiker im Berlin der neunziger Jahre ist ein Roman über Liebe und über Freundschaft, ein Künstlerroman voller Witz und Tiefsinn. Die Literaturkritik staunte über die schriftstellerische Reife der Autorin, über »grandios komische und absurde Elemente« (NZZ), »zugewandte Ironie« und Monika Zeiners Geschick, »die eher befremdlicheren Aspekte im menschlichen Umgang miteinander zu fassen zu kriegen« (FR). Sehr zu Recht war der Roman für den Deutschen Buchpreis nominiert. Monika Zeiner, im richtigen Leben Sängerin der Italo-Swing-Band marinafon, liest aus ihrem Buch, begleitet von Andreas Hirche am Klavier, und moderiert von dem Berliner Literaturkritiker Helmut Böttiger.

14.11.13

Donnerstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Andreas Hirche, Helmut Böttiger, Monika Zeiner

Teilen

360