Lyrikblitze

Die Preisträger des Prosanova-Festivals 2008 zu Gast im LCB

Die Preisträger Dagmara Kraus und Andre Rudolph in Lesung und Gespräch
Moderation: Tobias Lehmkuhl

Im Mai 2008 fand in Hildesheim zum zweiten Mal das Festival für junge Literatur »Prosanova« statt. Erstmals wurde von den Veranstaltern ein Wettbewerb ausgerichtet, der sich an junge Lyrikerinnen und Lyriker richtete. Die Juroren Anja Utler, Michael Lentz und Joachim Sartorius wählten aus über 400 anonymen Einsendungen sechs aus, deren Verfasser am 25. Mai auf dem Festival lasen. Den Preis der Jury erhielt anschließend der 1975 geborene Leipziger Andre Rudolph, in dessen Gedichten Anja Utler »aufregende Bilder, sprachliche Souveränität und Witz, daß es eine Art hat« fand. Der Publikumspreis ging an die 1981 geborene, in Venedig lebende Dagmara Kraus. Michael Lentz schrieb über ihre Gedichte: »Ein hochartifizielles Sprachbewusstsein operiert hier, immer am Rand, immer an der Grenze, kurz vor dem Absturz, kurz vor der Implosion, somnambul und schlaflos«. In einer gemeinsamen Veranstaltung mit »Prosanova« lesen die beiden Preisträger am Wannsee, vorgestellt und befragt von dem Literaturkritiker Tobias Lehmkuhl.

09.07.08

Mittwoch

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Andre Rudolph, Dagmara Kraus, Tobias Lehmkuhl

Teilen

360