Katja Kettu: »Wildauge«

Katja Kettu in Lesung und Gespräch
Moderation: Angela Plöger

Katja Kettu sorgte im Jahre 2011 in Finnland mit ihrem Roman »Kätilö« (»Wildauge«) für Furore. Wochenlang stand das Buch auf Platz 1 der Bestsellerliste, derzeit erscheint es weltweit in 13 Übersetzungen. Es nimmt seine Leser mit nach Lappland, das im Sommer 1944 unter deutscher Besatzung steht. Basierend auf Aufzeichnungen ihrer Großmutter erzählt Katja Kettu von der Begegnung zwischen der Hebamme des Dorfes Petsamo und dem deutschen Offizier Johannes Angelhurst. In den Wirren des Kriegsendes entbrennt eine wilde, bedingungslose Leidenschaft. Doch was das Buch so außergewöhnlich macht, ist die überbordende Sprache, mit der die 1978 geborene Autorin das Kriegs- und Liebes-Geschehen in den erzählerischen Blick nimmt. Die Hamburger Übersetzerin Angela Plöger hat das Buch ins Deutsche übersetzt und mit einem Nachwort versehen. Sie moderiert auch den heutigen Abend im LCB.

03.09.14

Mittwoch

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Angela Plöger, Katja Kettu

Teilen

360