LCB
Salomé Jashi: Taming the Garden
Salome Jashi

Salomé Jashi: »Taming the Garden« 

Filmvorführung (91‘, OmdtU) und Q&A im Kino Moviemento
Transitionen – Eine LCB-Filmreihe
Moderation: Knut Elstermann

Salomé Jashis vielfach ausgezeichneter Dokumentarfilm »Taming the Garden« (2021, 91‘), begleitet Prozesse der Entwurzelung: Der ehemalige Premierminister von Georgien kauft alte meterhohe Bäume entlang der georgischen Küste, um sie in seinen eigenen Garten zu verpflanzen. Für den enorm aufwändigen Transport der Bäume samt ihres gigantischen Wurzelwerks werden andere Bäume gefällt, Kabel verlegt und neue Straßen durch Mandarinenplantagen gepflastert. Die Migration hinterlässt etwas Geld, vernarbte Dörfer und verwirrte Gemeinschaften. Im Gespräch mit dem Filmkritiker Knut Elstermann erzählt die Regisseurin Salomé Jashi von ihrer Arbeit an dem Film, der Teil der LCB-Filmreihe Transitionen ist.

 

Über die Reihe Transitionen:

Sie sind spürbar inmitten der äthiopischen Gesellschaft, führen in die Islamische Revolution im Iran und die Solidarność- Bewegung in Polen; sie sind zu beobachten, während meterhohe Bäume das Schwarze Meer überqueren und eine Fahrt über das Mittelmeer zur väterlichen Spurensuche wird: Übergänge und Umbrüche, die Gesellschaften und individuelle Lebensläufe nachhaltig verändern. Die Filmreihe Transitionen zeigt Dokumentarfilme, die sich mit Veränderungsprozessen in Äthiopien, Georgien, Algerien, Polen und im Iran auseinandersetzen und deren Recherchen mit dem ehemaligen Grenzgänger-Förderprogramm ermöglicht wurden.

Weitere Filmvorführungen mit Q&As:

31. Mai 2022, 19 h, Kino Moviemento
Markus Schmidt: Le Mali 70 (2021, 92‘, OmeU)

19.04.22

Dienstag, 19:00 Uhr

Ort

Außer Haus: Kino Moviemento, Kottbusser Damm 22, 10967 Berlin

Tickets


Tickets online bestellen

8 € / 5 €

Tickets in Kürze und nur über www.moviemento.de erhältlich.

Facebook

Diese Veranstaltung auf Facebook

Teilnehmer•innen

Knut Elstermann, Salomé Jashi

Teilen

In Kooperation mit dem Kino Moviemento und mit freundlicher Unterstützung der Robert Bosch Stiftung.

360