Hausgäste

Shimon Adaf, Hassan Najmi und Abdellah Taïa in Lesung und Gespräch

Es hat sich gefügt, dass im August zwei marokkanische Autoren und ein israelischer Autor mit marokkanischen Wurzeln zu Gast sein werden im LCB. Shimon Adaf (Tel Aviv) begann seinen literarischen Werdegang in den 90er Jahren als Lyriker, dazu sind mittlerweile fünf Romane entstanden und zuletzt ein gemeinsam mit Lavie Tidhar geschriebener Essayband in englischer Sprache: »Art & War. Poetry, Pulp and Politics in Israeli Fiction«. Er wird – erstmals in deutscher Übersetzung – Passagen aus dem Roman »Hochzeitsgeschenke« vorstellen. Hassan Najmi, 1959 geboren, gehört zu den bedeutendsten Lyrikern des Maghreb und ist Mitbegründer des »Maison de la poésie au Maroc«. Abdellah Taïa schließlich, 1973 in Rabat geboren, lebt seit 1999 in Paris. Mit Romanen wie »Der Tag des Königs« (Suhrkamp Verlag 2010, aus dem Französischen von Andreas Riehle) und »L’armée du salut«, den er 2013 selbst verfilmte, sorgte er für Furore. Im Juli gehörte er zu den Teilnehmern unseres Festivals »Empfindlichkeiten. Homosexualitäten und Literatur«.

Mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amts.

10.08.16

Mittwoch

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Abdellah Taïa, Hassan Najmi, Shimon Adaf

Teilen

360