Eva Menasse liest aus Doderers und eigenen Werken

6. Doderer-Gespräch der Heimito von Doderer-Gesellschaft

Lesung: Eva Menasse
Moderation: Achim Hölter

Eva Menasse, geboren 1970 in Wien, begann als Journalistin beim österreichischen Nachrichtenmagazin »Profil«. Nach Zwischenstationen als Redakteurin der FAZ und einem Aufenthalt in Prag lebt sie seit 2003 in Berlin. 2005 veröffentlichte sie ihren ersten Roman »Vienna«, 2009 folgte der Erzählband »Lässliche Todsünden«. Nach ihrer Doderer-Lesung wird Eva Menasse erstmals aus ihrem neuen Roman »Quasikristalle« vortragen, der 2013 bei Kiepenheuer & Witsch erscheinen wird.

Gefördert durch die Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten aus Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

02.11.12

Freitag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Achim Hölter, Eva Menasse

Teilen

360