Europäische Erzähler: Jurgis Kuncinas und Renata Šerelyte

Lesung: Jurgis Kuncinas und Renata Šerelyte (Vilnius)
Moderation: Claudia Sinnig

Litauen ist in diesem Jahr das Gastland der Frankfurter Buchmesse. Das Land präsentiert sich unter dem Motto »Fortsetzung folgt«, eine Anspielung auf die immer wieder von Kriegen und Okkupationen unterbrochene Entwicklung des Landes. Etwa 30 litauische Autorinnen und Autoren werden der Einladung nach Deutschland folgen (weitere Informationen unter www.litauen2002.de).

Im Mittelpunkt unserer Veranstaltung stehen zwei Autoren, die erstmals in deutscher Übersetzung erscheinen. Jurgis Kuncinas (geb. 1947) hat neben einem umfangreichen Prosawerk zahlreiche Übersetzungen deutscher Literatur (von Dürrenmatt bis Brussig) publiziert. »Mobile Röntgenstationen« (aus dem Litauischen von Klaus Berthel, Athena Verlag) ist ein Künstlerroman, und gleichzeitig ein Zeitbild aus der postkommunistischen Periode der litauischen Geschichte.

Renata Šerelyte (geb. 1970) ist eine der wichtigsten Vertreterinnen der jungen Autorengeneration. Ihr Roman »Sterne der Eiszeit« (aus dem Litauischen von Akvile Galvosaite, Rowohlt Berlin) erzählt von den tragikomischen Abenteuern einer Dichterin in den Zeiten des politischen Wandels.

In Zusammenarbeit mit Books from Lithuania.

02.10.02

Mittwoch

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Claudia Sinnig, Jurgis Kuncinas, Renata Šerelyte

Teilen

360