Europäische Erzähler: Jean-Philippe Toussaint

Lesung: Jean-Philippe Toussaint
Moderation: Bernd Schwibs

Eine Kooperation mit dem Belgischen Kulturministerium ermöglicht die Einladung wallonischer Autoren zu einem längeren Arbeitsaufenthalt im LCB. Jean-Philippe Toussaint war bereits in den neunziger Jahren Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD und ist mit Übersetzungen seiner Romane und seines Reisebuchs »Selbstporträt (in der Fremde)« auch in Deutschland bekannt geworden. Gemeinsam mit seinem Übersetzer Bernd Schwibs stellt er seinen neuen Roman »Faire l’amour« (Les Editions de Minuit 2002, deutsche Übersetzung im Herbst 2003 in der Frankfurter Verlagsanstalt) vor. Das Buch erzählt die Geschichte einer Trennung, die Geschichte einer Nacht in Tokio: »Es ist die Nacht, in der wir uns zum letzten Mal geliebt haben. Aber wie oft haben wir uns zum letzten Mal geliebt? Ich weiß es nicht, oft.«

In Zusammenarbeit mit der Belgischen Botschaft.

13.03.03

Donnerstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Hausgäste

Teilnehmer•innen

Bernd Schwibs, Jean-Philippe Toussaint

Teilen

360