Eliot Weinberger: »Das Wesentliche«

Eliot Weinberger in Lesung und Gespräch
Moderation: Bernhard Robben

Nichts Geringeres als »Das Wesentliche« verhandelt der Essayband von Eliot Weinberger, der 2008 im Berenberg Verlag in der Übersetzung von Peter Torberg veröffentlicht wurde. Die Kritik rühmte Weinbergers feine Kunst, durch das Zusammentragen von Text-Fundstücken, Informationen und Aussagen aus verschiedensten Bereichen der Natur- und Menschheitsgeschichte seine Leser fast unmerklich zu neuen Erkenntnissen zu führen und so »ein paar Gewissheiten über die Welt zu unterlaufen« (Michael Schmitt in der NZZ). In diesem Herbst nun erscheint, wieder von Peter Torberg übersetzt, der Band »Orangen! Erdnüsse!«, ebenfalls bei Berenberg. Eliot Weinberger, weitgereister Übersetzer und Publizist aus New York, vereint in diesem Buch seine klassischen, chinesisch lakonischen Pastiches mit brillanten Texten unter anderem zur Fotografie, zur bildenden Kunst und zur Literatur. Es geht um den Dichter Gu Cheng, den exzentrischen Verleger James Laughlin, den Autobiografen George W. Bush und um Susan Sontag. Mit Eliot Weinberger spricht der Übersetzer Bernhard Robben.

29.09.11

Donnerstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Bernhard Robben, Eliot Weinberger

Teilen

360