Ein irisches Kleeblatt

Roman, Erzählung, Erinnerungen

Claire Kilroy, Molly McCloskey und Hugo Hamilton in Lesung und Gespräch
Moderation und Lesung der Übersetzungen: Hans-Christian Oeser

Eine Irish Writers’ Tour macht Station im LCB: Claire Kilroy, geb. 1973, hat drei Romane veröffentlicht: »All Summer« (2003), ein literarischer Thriller über ein gestohlenes Gemälde, »Tenderwire« (2006), eine Liebesgeschichte über eine junge irische Geigerin und eine alte italienische Geige, und »All Names Have Been Changed« (2009), einen Campusroman. Molly McCloskey, geb. 1964 in Philadelphia, lebt seit 1989 in Irland. Ihr Roman »Wie wir leben« über den rasanten sozialen und ökonomischen Wandel Irlands ist bei Steidl erschienen, genauso wie ihre Novelle »Schöne Veränderungen« über eine Vater-Tochter-Beziehung. Hugo Hamilton, geb. 1953 in der Nähe von Dublin, ist Sohn einer deutschen Mutter und eines irischsprachigen Vaters, Autor von sieben Romanen und einem Erzählband. Er war Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD, sein neuester Roman »Der irische Freund« (Luchterhand, 2011) handelt vom Schicksal eines serbischen Immigranten in Irland. Der Übersetzer Hans-Christian Oeser, zu Hause in Dublin und Berlin, stellt die Gäste vor und liest die deutschen Übersetzungen.

In Zusammenarbeit mit Ireland Literature Exchange; mit freundlicher Unterstützung der Botschaft von Irland.

18.05.11

Mittwoch

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Claire Kilroy, Hans-Christian Oeser, Hugo Hamilton, Molly McCloskey

Teilen

360