Edo Popovic: »Mitternachtboogie«

Edo Popovic, Clemens Meyer und Alida Bremer in Lesung und Gespräch

Mit »Mitternachtsboogie« wurde der kroatische Schriftsteller Edo Popovic als Kultautor seiner Generation in den achtziger Jahren bekannt. Nach »Ausfahrt Zagreb-Süd« , »Kalda« und »Die Spieler« erscheint nun dieser vielgefeierte Debütroman in deutscher Übersetzung bei Voland & Quist. In biergetränkten Nächten, zufälligen Begegnungen in der Halbwelt Zagrebs und mit lakonischem Stil gewährt Edo Popovic Einblicke in die Jugend des sozialistischen Jugoslawiens am Ende der Tito-Ära. Edo Popovic, geboren 1957, ist Mitbegründer einer der wichtigsten Literaturzeitschriften des ehemaligen Jugoslawiens. Von 1991 bis 1995 war er als Kriegsberichterstatter Kroatiens für seine ideologiefreien Reportagen ebenso angesehen wie gefürchtet. Seine Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Edo Popovic und der Autor Clemens Meyer lesen aus »Mitternachtsboogie« und sprechen mit der Übersetzerin Alida Bremer.

In Zusammenarbeit mit TRADUKI.

27.10.10

Mittwoch

Ort

Münzsalon · Münzstraße 23 · Berlin-Mitte

Teilnehmer•innen

Alida Bremer, Clemens Meyer, Edo Popovic

Teilen

360