Die Gegenwart mitschreiben?

Podiumsdiskussion mit Lukas Bärfuss, Rainer Merkel und Wiebke Porombka
Moderation: Hubert Winkels

Immer wieder wird von der Literatur Zeitgenossenschaft eingefordert und immer wieder werden Autoren, die in ihren Werken auf aktuelle gesellschaftliche, politische, oder, in letzter Zeit gehäuft, ökonomische Fragen eingehen, von der Kritik nicht eben ermuntert dies zu tun. Bei einer Tagung im LCB, zu der etwa 20 Schriftsteller und Kritiker zusammenkommen, wollen wir ein Gespräch führen, was die Literatur, was Autoren mit ihren Büchern zu aktuellen Themen und Auseinandersetzungen zu sagen haben könnten.

Um zwei Themenkomplexe zu benennen: Vorgänge des Wirtschaftslebens, die die Zeitungen seit Jahren an vorderster Stelle beschäftigen, werden kaum in der zeitgenössischen Literatur verhandelt. Ein anderer Fall ist der Wandel der Bundeswehr von einer Verteidigungsarmee zu einer weltweit intervenierenden Streitmacht. Am Abschlussabend dieses Schriftsteller- und Kritikertreffens sollen die wesentlichsten vorgetragenen Thesen auch einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Die Teilnehmer: Lukas Bärfuss, Nora Bossong, Sherko Fatah, Patricia Görg, Olga Grjasnowa, Ernst-Wilhelm Händler, Thomas Hettche, Richard Kämmerlings, Ursula Krechel, Thomas Lehr, Kristof Magnusson,Rainer Merkel, Lothar Müller, Ulrich Peltzer, Thomas Pletzinger, Wiebke Porombka, Burkhard Spinnen, Thomas von Steinaecker, Hubert Winkels.

360