Das Helvetische Fest

Literatur und Musik aus der Schweiz

Es lesen Stefanie Sourlier, Christian Uetz und Matthias Zschokke
Musik von Samuel Blaser

Im Rahmen unseres traditionellen Schweizer Sommerfestes stellen wir in diesem Jahr drei Autoren vor, die in Berlin zum Glück schon lange keine Unbekannten mehr sind. Stefanie Sourlier war im Herbst 2006 Stipendiatin unserer Autorenwerkstatt Prosa, in diesem Sommer ist sie als Aufenthaltsstipendiatin erneut zu Gast im LCB. Im Frühjahr erschien in der Frankfurter Verlagsanstalt ihr lakonisch-abgründiger Erzählungsband »Das weiße Meer«, aus dem sie liest. Christian Uetz, der immer wieder in Berlin Station gemacht hat, veröffentlichte bislang als philosophischer Poet kürzere Texte, die er eindrucksvoll performt. Nun stellt er auf sehr besondere Weise seinen ersten Roman »Nur du, und nur ich« vor, der im Secession-Verlag erschienen ist. Matthias Zschokke stammt aus Bern und ist seit 1980 in Berlin zu Hause. Er wurde als Romancier, Dramatiker und Filmemacher bekannt, mit »Lieber Niels« hat er nun im Wallstein Verlag eines der ungewöhnlichsten Bücher dieses Frühjahrs vorgelegt. Eine Sammlung von E-Mails an seinen engen Freund Niels Höpfner aus den Jahren 2002 bis 2009, auf- und anregende Selbst-, Kunst- und Weltreflexionen, tagebuchartig, dabei an ein Gegenüber gerichtet. Den musikalischen Rahmen des Abends gestaltet der wild-virtuose Jazz-Trompeter und Komponist Samuel Blaser, der aus La Chaux-de-Fonds im Kanton Neuchatel stammt und nach einer Zeit in New York mittlerweile in Berlin angekommen ist. Der Abend klingt mit einer Einladung der Schweizerischen Botschaft zu Käse und Wein aus.

Mit freundlicher Unterstützung durch die Kulturstiftung Pro Helvetia und die Schweizerische Botschaft.

28.07.11

Donnerstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Christian Uetz, Matthias Zschokke, Samuel Blaser, Stefanie Sourlier

Teilen

360