Christina Weiss im Gespräch

Lesung und Gespräch: Brigitte Kronauer

Brigitte Kronauer gehört zu den angesehensten deutschen Schriftstellerinnen, 2005 erhielt sie den Georg-Büchner-Preis. Die Akademie für Sprache und Dichtung hob damals ihren Sinn für das scheinbar Banale hervor sowie ihre Hellhörigkeit für das Komische, Erotische und den Sarkasmus. Ihr letzter literarischer Coup, die »Kleider der Frauen«, erschien als klassisches Reclamheft. Die »Neue Zürcher Zeitung« schrieb begeistert: »Höchst lesenswert. Funkelnde Miniaturen sind es, mit leichter Hand geschrieben und doch von enormer Eindringlichkeit. Die Autorin wählt verschiedene quasi autobiographische Perspektiven; so lässt sie Frauen ihrer Kindheit – Verwandte, Nachbarinnen – am Küchentisch erzählen und beobachtet sie dabei: mit Lust am Detail, nicht ohne Bosheit, mit hellem Verstand und sinnlicher Lust an allem Konkreten.« Christina Weiss ist Literaturwissenschaftlerin und Kritikerin, leitete das Literaturhaus in Hamburg, ehe sie dort 1991 Kultursenatorin wurde. Von 2002 bis 2005 war sie Staatsministerin für Kultur und Medien.

In Zusammenarbeit mit dem Kulturradio im rbb, das das Gespräch am 26.12.2008 um 22.04 Uhr auf UKW 92,4 senden wird.

04.12.08

Donnerstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Brigitte Kronauer, Christina Weiss

Teilen

360