Brücke Berlin Preis 2016

Preisverleihung an Szczepan Twardoch und Olaf Kühl
Verleihung des Brücke Berlin Initiativpreises an den Theaterverlag Henschel Schauspiel
Laudatio: Sabine Berking

Der polnische Autor Szczepan Twardoch und sein Übersetzer Olaf Kühl erhalten 2016 den renommierten, zum achten Mal vergebenen »Brücke Berlin«- Literatur- und Übersetzerpreis. Sie werden ausgezeichnet für den Roman »Drach«, der dieses Jahr in deutscher Übersetzung im Rowohlt Berlin Verlag erschienen ist. Um 17 Uhr findet vorab ein öffentliches Podiumsgespräch mit dem Autor und seinem Übersetzer statt. Der Theaterverlag Henschel Schauspiel erhält den Brücke Berlin Initiativpreis für seine nachhaltigen und herausragenden Bemühungen um die Entdeckung und Übersetzung bedeutender Theaterwerke aus dem mittel- und osteuropäischen Raum, beispielsweise aus Russland, Weißrussland oder Rumänien. Mit dem Initiativpreis würdigt die BHF-BANK-Stiftung den wesentlichen Beitrag von Institutionen oder Einzelpersonen, die mit ihrer Arbeit der mittel- und osteuropäischen Literatur im deutschsprachigen Raum ein Podium geben.

Gemeinsame Veranstaltung mit der BHF-BANK-Stiftung, dem Goethe-Institut und dem Deutschen Theater Berlin.

17.00 Uhr Szczepan Twardoch und Olaf Kühl im Gespräch mit Julia Riedhammer (rbb)

19.00 Uhr Preisverleihung an Szczepan Twardoch und Olaf Kühl. Laudatio: Sabine Berking

Lesung aus »Drach«: Szczepan Twardoch und Marcel Kohler, Ensemblemitglied des Deutschen Theaters

Verleihung des Brücke Berlin Initiativpreises an den Theaterverlag Henschel Schauspiel. Laudatio: Peter Michalzik

Lesung aus »Die grüne Katze« von Elise Wilk mit Katrin Wichmann, Elias Arens und Marcel Kohler, Ensemblemitglieder des Deutschen Theaters

Anschließend Empfang

28.09.16

Mittwoch

Ort

Deutsches Theater · Schumannstraße 13 · 10117 Berlin

Teilnehmer•innen

Elias Arens, Elise Wilk, Julia Riedhammer, Katrin Wichmann, Marcel Kohler, Olaf Kühl, Peter Michalzik, Sabine Berking, Szczepan Twardoch

Teilen

360