Am Schnittpunkt der Sprachen und Kulturen

Literatur aus Luxemburg

Lesung: Guy Helminger, Roger Manderscheid und Jean Portante
Moderation: Maike Albath

Die Vielfalt der Literatur Luxemburgs geht u.a. auf die komplexe Sprachensituation des Großherzogtums zurück. Die Muttersprache der meisten Luxemburger ist Luxemburgisch (»Lëtzebuergesch«), eine moselfränkische Mundart mit einem hohen Anteil an französischen Lehnwörtern. Die Printmedien sind vom Deutschen und dem Französischen dominiert. Maike Albath stellt den »großen alten Mann« der luxemburgischen Literatur Roger Manderscheid, den in französischer Sprache schreibenden Jean Portante und den in der deutschen Szene erfolgreichen Guy Helminger in Lesung und Gespräch vor.

In Zusammenarbeit mit Editions Phi Esch/Alzette und der Landesvertretung Rheinland-Pfalz.

30.10.07

Dienstag

Ort

Landesvertretung Rheinland-Pfalz · In den Ministergärten 6 · Berlin-Mitte

Teilnehmer•innen

Guy Helminger, Jean Portante, Maike Albath, Roger Manderscheid

Teilen

360