Europäische Erzähler: Lajos Parti Nagy

Lesung: Lajos Parti Nagy (Budapest)
Moderation: Terézia Mora

Die Tauben übernehmen die Macht. Der Held dieser Politsatire sieht sich plötzlich mitten im Zentrum der Taubenmächtigen. Ja, eines Morgens wacht er auf und stellt fest, daß Tauben an ihm rumdoktern und ihm Flügel verpassen, denn er ist ausersehen, der Prototyp der Menschentaube zu werden. Am Anfang noch abgestoßen von den Ratten der Lüfte, beginnt er immer mehr Geschmack daran zu finden, im Zentrum der Macht zu stehen. Lajos Parti Nagy erfindet in seiner satirischen Parabel »Meines Helden Platz« (Luchterhand Literaturverlag) dem politischen Irrsinn eine eigene Sprache. Mit dem unerhörten, abgrundtief komischen Gelaber der Welteroberungsfanatiker, das Terézia Mora kongenial ins Deutsche übertragen hat, gibt der Roman ein bestechendes Psychogramm terroristischer Politik. Terézia Mora, die im letzten Jahr den überaus erfolgreichen Roman »Alle Tage« vorlegte und schon Péter Esterházys Jahrhundertroman »Harmonia Caelestis« aus dem Ungarischen übersetzte, stellt den Autor und das Buch vor.

In Zusammenarbeit mit dem Luchterhand Literaturverlag.

08.02.05

Dienstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Lajos Parti Nagy, Terézia Mora

Teilen

360