Maria Tellechea

Buenos Aires, Argentinien

Zu Gast im LCB:
2013

Maria Tellechea, geb. 1980 in Buenos Aires, hat nach einem Übersetzungsstudium an einem Forschungsprojekt zum Theaterübersetzen gearbeitet. Derzeit übersetzt sie einen Erzählungsband von Jenny Erpenbeck. Maria Tellechea erhielt ein Stipendium im Rahmen von »En Tránsito: Residenzprogramm für Übersetzer Buenos Aires-Berlin”. Eine Initiative der Fundación TyPA zusammen mit dem Literarischen Colloquium Berlin. Mit freundlicher Unterstützung des Goethe-Instituts Buenos Aires und des Auswärtigen Amts.

360