Chinesisch-Deutsches Schriftstellerforum
Jutta Person

Jörg-Henle-Preis für Literaturkritik 2019

Verleihung an Jutta Person
Laudatio: Judith Schalansky

Der »Jörg-Henle-Preis für Literaturkritik« wird in diesem Jahr zum neunten Mal verliehen. Die Preisträgerin 2019 ist Jutta Person.

Begründung der Jury: „Die Literaturkritik Jutta Persons verbindet auf virtuose Weise Welt und Literatur, sie zeigt die Bedeutung von Literatur für unser Leben. Ihre Texte folgen bis zuletzt einem Spannungsbogen, der denjenigen, die nur den Schluss der Kritiken lesen, wo vermeintlich ein Resümee gezogen wird, ein Schnippchen schlägt. Bei Person muss man die ganze Kritik lesen und wird reich belohnt durch eine jargonfreie Sprache, der man anmerkt, dass hinter jedem Satz eine ganze Welt steht, deren Türen sich mühelos öffnen ließen. Jutta Person gehorcht in ihren Texten keinem Baukastenprinzip, sondern bewegt sich rasant zwischen Nähe und Ferne der Lektüre, variiert die Perspektiven und schärft am Gegenstand selbst ihre eigene Urteilskraft. Literaturkritik, wie Jutta Person sie schreibt, ist nie leichtfertig, auch dann nicht, wenn sie übermütig ihre eigenen Grenzen austestet.“

Der Jury gehörten Kerstin Hensel, Renée Zucker, Andreas Rötzer, Florian Höllerer und Ulrich Janetzki an.

16.12.19

Montag, 19:30 Uhr

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Eintritt frei


Tickets online bestellen

Facebook

Diese Veranstaltung auf Facebook

Teilnehmer•innen

Jutta Person, Judith Schalansky

Teilen

360