Wagdy el Komy

Kairo, Ägypten

Zu Gast im LCB:
2015

Wagdy el Komy, geboren 1980, ist Schriftsteller und Journalist für die arabische Tageszeitung »El Youm 7«. Sein letzter Roman spielt während der Aufstände 2011 in Ägypten und zeigt die Unterwelt Kairos mit ihren Zuhältern, Drogendealern und Menschenhändlern. Mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amts.

Wagdy el Komy
Wagdy el Komy © Lea Schlatter

»Kairo – eine Stadt, die Bäume hasst«

Beitrag auf LCB diplomatique, 24.02.20
»[…] Aus einem traditionsreichen Stadtteil voller Gärten und Bäume ist ein Nadelöhr an den Zufahrtswegen zur künftigen „Administrativen Hauptstadt“ geworden, dem Traum von Staatspräsident El-Sisi. Zu dessen Verwirklichung hat er gigantisch hässliche Brücken mitten durch das altehrwürdige Viertel bauen lassen, unter denen die Gärten des Viertels niedergewalzt und seine Bäume hinweggemäht wurden. So war also 2019 für Ägypten ein Jahr, in dem statt Bäume nur hässliche Betonsäulen und Brückenpfeiler gepflanzt wurden. […]«

Weiterlesen auf LCB diplomatique …

360