Logan February

Ibadan, Nigeria

Zu Gast im LCB:
November 2020

Logan February ist ein·e nicht-binäre·r Lyriker·in und Songwriter·in aus Nigeria. February studiert kreatives Schreiben an der Purdue University und wurde in verschiedenen Zeitschriften veröffentlicht, u. a. in The Guardian Life, Dazed, The Rumpus, Lambda Literary, Washington Square Review und Africa In Dialogue. February hat drei Gedichtbände und die Sammlung »Mannequin in the Nude« (Ouida Poetry, 2019 / PANK Books, 2021) veröffentlicht, die für den Sillerman First Book Prize for African Poets nominiert war. Mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amts nimmt Logan February im November als Stipendiat des LCB an der digitalen Residenz Un_Masking Difference teil.

Logan February

»Angst vor der Außenwelt«

Beitrag auf LCB diplomatique, 19.10.20
» […] Als ich im Juli zum letzten Mal in Lagos war, drängten sich drei bewaffnete Männer in Zivil — korrupte Beamte der nigerianischen Polizei — in den Minibus, in dem ich saß. Ich wurde in einen Van ohne Nummernschild gezerrt, umhergefahren ohne Ziel, drangsaliert von sechs Bullen, die darauf pochten, dass ich etwas zu verbergen hätte. In Wahrheit war es ein Erpressungsmanöver, nicht unüblich in dieser Stadt. Sie gaben zu, dass ich nichts falsch gemacht habe. Aber ich blieb ‚ein Verdächtiger‘, aller Unschuld zum Trotz. Seitdem werde ich nervös, wenn ich vor die Tür gehe, leide an schlimmen Neurosen: Schlaflosigkeit, Albträumen von Männern mit Waffen und Schlagstöcken — Todesengel. […]«

Weiterlesen auf LCB diplomatique …

360