westöstlicherdiwan

Lesungen: Raschid al-Daif und Joachim Helfer
Moderation: Friederike Pannewick

»westöstlicherdiwan« ist der Name eines Projektes, das die wechselseitige Kenntnis der Literaturen in Deutschland und dem Nahen Osten verbessern möchte, ein Projekt, in dessen Zentrum mehrwöchige gegenseitige Besuche von deutschsprachigen und arabischen Schriftstellern sowie gemeinsame Lesereisen stehen. Im Rahmen dieses Programms treffen sich zur Zeit Raschid al-Da´if, geb. 1945 im Libanon, und Joachim Helfer, geb. 1964 in Bonn, um ihre Erfahrungen auszutauschen. Der literarische Bogen wird sich spannen zwischen ebenso schonungslosen wie kunstvoll inszenierten Beschreibungen westdeutscher Verhältnisse und innerdeutscher Grenzüberschreitungen auf der einen Seite und einer harschen Kritik an den kriegstragenden Ideologien in der arabischen Welt auf der anderen. Beiden Autoren gemeinsam ist bei allen unübersehbaren Unterschieden eine Nähe zu autobiographischen Stoffen, die ästhetisch verdichtet nicht zuletzt Zeugnis über eine Generation ablegen: eine Generation, die die Teilung ihres Landes erlebte, sich an sexuellen und politischen Tabus ihrer Gesellschaft rieb, unterschiedliche Erfahrungen mit Gewalt sammeln mußte und sich im bemerkenswerten Einzelfall der sanften Gewalt des poetischen Wortes verschrieb.

Der »westöstlichediwan« wird von den Berliner Festspielen und dem Wissenschaftskolleg zu Berlin getragen.

01.12.03

Montag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Friederike Pannewick, Joachim Helfer, Raschid al-Daif

Teilen

360