LCB
weiter lesen | Bernardine Evaristo
Bernardine Evaristo
Manifesto

weiter lesen | Bernardine Evaristo 

PODCAST bei rbbKultur
Bernardine Evaristo: »Manifesto. Warum ich niemals aufgebe« (Tropen, 2022)
Im Gespräch mit Anne-Dore Krohn und Thorsten Dönges
– Wiederholung vom 29.01.2022 –

Zum Podcast

Die Schriftstellerin Bernardine Evaristo hat mit dem Roman »Mädchen, Frau etc.« einen Welterfolg geschrieben, u. a. gewann sie damit als erste Schwarze Frau den Booker Preis. In »Manifesto« erzählt sie in sieben Kapiteln von ihrem Werdegang. Geboren wurde sie 1959 als Tochter einer englischen Mutter und eines nigerianischen Vaters und wuchs im südlichen London auf. Schon als Kind war sie mit Rassismus und Diskriminierung konfrontiert, doch resignieren war für sie keine Option, sie ging zum Theater, probierte sich in queeren Beziehungen aus, begann zu schreiben.

Thorsten Dönges und Anne Dore Krohn sprechen mit Bernardine Evaristo über ihr Leben gegen Widerstände, über Mut und Hartnäckigkeit und den Entschluss, niemals aufzugeben.

Die Sendung ist eine Wiederholung vom 29.01.2022. Die ursprünglich geplante Sendung mit Katharina Hacker fällt aus.

Zu allen Podcasts der Reihe

»weiter lesen – das LCB im rbb« ist eine Podcast-Lesebühne des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB) und des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb). Sie laufen jeden Samstag um 17.04 h auf rbbKultur und sind dort jederzeit zum Hören und Downloaden abrufbar.

Debütromane, Jahrestage, Übersetzungen, Neuerscheinungen. Die (fast) ganze Welt der Bücher von heute. In Lesungen und Gesprächen mit den Autor·innen sowie mit Übersetzer·innen, Kritiker·innen und den Programm-Kuratoren des LCB. Moderiert von Natascha Freundel, Anne-Dore Krohn, Nadine Kreuzahler und Franziska Walser.

23.04.22

Samstag, 17:00 Uhr

Überblicksseite

Alle Podcasts der Reihe hier

Ort

Außer Haus: Live im Radio bei rbbKultur | Podcast on demand

Tickets

Kostenlos on demand

Teilnehmer•innen

Bernardine Evaristo, Thorsten Dönges, Anne-Dore Krohn

Teilen

»weiter lesen – das LCB im rbb« ist eine Kooperation des Literarischen Colloquiums Berlins und rbbKultur.

360