WECHSELSTROM

Frauen im mittel- und osteuropäischen Literaturbetrieb

Idee und Durchführung: Kateryna Stetsevych, Katarina Tojic und Stefanie Stegmann

Das Symposium »WECHSELSTROM. Frauen im mittel- und osteuropäischen Literaturbetrieb« (19.-21. Februar 2009) diskutiert an drei Tagen (19.-21.2.2009) im LCB und in der Stiftung Brandenburger Tor die Entwicklungen von den 80er Jahren bis zur Gegenwart. Schwerpunkte sind neben den Begegnungen mit den wichtigsten Akteurinnen aus dreizehn mittel- und osteuropäischen Ländern auch die Literaturförderung und innovative Ansätze der Kulturvermittlung. Eingeladen sind »Wegbereiterinnen des Aufbruchs«, etablierte Schriftstellerinnen, Lektorinnen, Herausgeberinnen von Literaturzeitschriften und Leiterinnen von Buchmessen und Kultur- und Literaturzentren.

Der Tag im LCB:

10.30 Uhr – 12.00 Uhr:
Über Wechselwirkungen östlicher Öffnungen, Veränderungen des deutschsprachigen Literaturbetriebs durch die Öffnung nach Osten sowie neue kulturelle Allianzen der letzten Jahre sprechen die Kulturmittlerinnen Iris Klose (Frankfurter Buchmesse, D), Claudia Dathe (Übersetzerin, D), Annemarie Türk (Kulturkontakt Austria, A) und Alexandra Büchler (literature across frontiers, UK/CZ). Moderation: Sabine Adler (DeutschlandRadio Berlin, D).
Anschl. Mittagspause
14.30 Uhr – 16.00 Uhr:
Über Wechselwirkungen östlicher Öffnungen und neue Impulse für künstlerische Arbeitsprozesse diskutieren die Schriftstellerinnen Antje Ravic Strubel (D), Kathrin Röggla (D) und Simona Popescu (RO), Moderation: Katharina Raabe (Verlagslektorin)
16.30 Uhr – 17.30 Uhr:
Abschlussgespräch: Bilanz und Perspektiven
20.00 Uhr:
Lesung mit Valzhyna Mort und Antje Ravic Strubel
Moderation: Katharina Narbutovic
21.30 Uhr:
Konzert Bukarester Tango, mit Oana Cătălina Chiţu & Dejan Jovanović
Gesamtes Programm abrufbar unter www.wechselstrom-tagung.de

Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds.

360