Unterwegs nach Europa

Bukarest und Berlin im literarischen Dialog

Filip Florian, Rãzvan Petrescu, Tanja Dückers und Jakob Hein in Lesung und Gespräch
Moderation: Natascha Freundel

Rumänien kann damit rechnen, Anfang 2007 in die Europäische Union aufgenommen zu werden. Neugier auf dieses große Land mit seiner reichen literarischen Tradition und Gegenwart ist also mehr denn je angebracht. Im Januar lud das Goethe-Institut Bukarest vier Autoren der jüngeren Generation aus Berlin und Bukarest zu einem deutsch-rumänischen Dialog ein, den wir nun fortsetzen. Rãzvan Petrescu wurde 1956 geboren und arbeitete in den achtziger Jahren als Arzt. Mittlerweile ist er Chefredakteur eines Verlags und wurde für seine Essays, Reportagen, Kurzprosa und Übersetzungen mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Der 1968 geborene Romancier Filip Florian ist im Mai als Stipendiat zu Gast im LCB. Er erhielt 2005 den Debütpreis der Zeitschrift România Literarã. Ihre deutschen Gesprächspartner sind die Berliner Autorin Tanja Dückers, 1968 im Westteil der Stadt geboren und nach einem Studium der Germanistik und Amerikanistik freie Schriftstellerin (»Der längste Tag des Jahres«, Aufbau Verlag 2006), sowie der 1971 in Leipzig geborene Arzt und Schriftsteller Jakob Hein (»Herr Jensen steigt aus«, Piper Verlag 2006).

In Kooperation mit dem Goethe-Institut Bukarest und dem Rumänischen Kulturinstitut Berlin.

16.05.06

Dienstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Filip Florian, Jakob Hein, Natascha Freundel, Rãzvan Petrescu, Tanja Dückers

Teilen

360