»Die Dame mit der bemalten Hand«

Studio LCB: Wilhelm-Raabe-Literaturpreis 2020

-- Die Veranstaltung wurde ohne Publikum aufgezeichnet und wird auf Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur ausgestrahlt --

IM DEUTSCHLANDFUNK
Lesung und Gespräch mit der Preisträgerin Christine Wunnicke

 

Dokumentation des vom Deutschlandfunk und der Stadt Braunschweig vergebenen Wilhelm-Raabe-Literaturpreises 2020 im Studio LCB

Der mit 30.000 Euro dotierte Wilhelm Raabe-Literaturpreis, gestiftet von der Stadt Braunschweig und Deutschlandfunk, geht in diesem Jahr an Christine Wunnicke für ihren Roman »Die Dame mit der bemalten Hand« (Berenberg Verlag, 2020). In der Begründung der Jury heißt es: „»Die Dame mit der bemalten Hand« handelt von dem tragikomisch scheiternden Versuch, die Welt zu vermessen. Ein persischer Astronom strandet auf einer struppigen Insel vor Bombay und trifft auf den deutschen Mathematiker Carsten Niebuhr. Der Perser und der Deutsche reden vielsprachig wortreich aneinander vorbei. Der clash of cultures ist hier ein Vergnügen für gebildete Zuschauer von Schiffbrüchen. Christine Wunnicke arbeitet den Wahnsinn am Grund unserer Erkenntnis und unseres Wissens heraus. Anschaulich, turbulent, komisch und deshalb schön.“ Der diesjährige Wilhelm Raabe-Literaturpreis wird coronabedingt nicht vor Ort im Braunschweiger Staatstheater verliehen, sondern im Rahmen einer schon klassischen Sendung des Studio LCB im Programm des Deutschlandfunk am Samstag, den 28. November 2020, und zusätzlich des Deutschlandfunk Kultur am Sonntag, den 29. November 2020.

28.11.20

Samstag, 20:05 Uhr

Ort

Deutschlandfunk

Teilnehmer•innen

Christine Wunnicke

Teilen

In Zusammenarbeit mit dem Deutschlandfunk. Sendedatum: 28. November 2020, 20.05 Uhr.

360