Studio LCB mit Thomas Hettche

Lesung: Thomas Hettche
Gesprächspartner: Jens Bisky und Felicitas Hoppe
Moderation: Hubert Winkels

Verwunschene Orte, vom Wasser umspült, Orte der Wünsche und ihrer skurrilen Wege und Begegnungen sucht Thomas Hettche gerne auf. Orte, an denen das Begehren Architektur und Geschichte und selbst Natur geworden ist. Venedig ist solch ein Ort für Thomas Hettche, wo sich Macht und Sexualität emblematisch verbinden, ein Ort, über den er, neben und zwischen den großen Romanen, seine »Animationen« geschrieben hat, und dessen Dichter Pietro Aretino er übersetzt hat. In seinem neuen Buch nun verbindet Hettche die epische Erzählform und die historisch-essayistische-poetische Erkundung miteinander: in seinem Roman »Pfaueninsel«. Das Miniaturparadies gleichen Namens mitten im preußischen Arkadien, Lustort der jungen Hohenzollern und bis heute nicht ganz von dieser Welt, da schon von Anbeginn als Schauraum, Kulisse und Inszenierung gedacht, ist ein Schauplatz der Extraklasse, der im Roman sogleich als Akteur fungiert. Hier kreuzen sich Schicksale über Jahrzehnte, und bei allem historischen Zuschnitt bleibt der Bezug zu unserer Gegenwart immer erkennbar. Thomas Hettche wird zum ersten Mal aus seinem Roman öffentlich vorlesen. Mit ihm diskutieren werden die Schriftstellerin Felicitas Hoppe und der Journalist und Preußen-Kenner Jens Bisky von der Süddeutschen Zeitung. Die Moderation hat der Literaturredakteur des Deutschlandfunk Hubert Winkels.

In Zusammenarbeit mit dem Deutschlandfunk.
Sendetermin: Samstag, 30. August 2014, 20:05 Uhr.

21.08.14

Donnerstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Felicitas Hoppe, Hubert Winkels, Jens Bisky

Teilen

360