Studio LCB mit Reinhold Neven DuMont

Lesung: Reinhold Neven DuMont
Gesprächspartner: Ursula März und Walter van Rossum
Moderation: Denis Scheck

»Mit einer Art zwanghaftem Vergnügen habe ich mir angewohnt, die Todesanzeigen in meiner Zeitung zu lesen. Die schwarz umrandeten Felder üben auf mich eine Art Anziehungskraft aus, die sich nur zum Teil mit meinem fortgeschrittenen Alter erklären läßt.« So beginnt »Die Villa«, der erste Roman des 1936 in Köln geborenen Reinhold Neven Du Mont. Sein Vater, sein Großvater und sein Urgroßvater – alle waren Zeitungsverleger, und sein Bruder Alfred ist es heute noch. Seinem Naturell aber hat die Zeitungsverlegerei nie entsprochen: Reinhold Neven Du Mont, als Schwiegersohn von Joseph Caspar Witsch 1963 in den Verlag Kiepenheuer & Witsch eingetreten, hat zwei Jahre nach Witschs Tod 1969 Kiepenheuer & Witsch als Alleininhaber übernommen. In seine Zeit als Verleger fielen die Nobelpreise für Heinrich Böll, Gabriel Garcia Marquez und Saul Bellow ebenso wie der sensationelle Sachbucherfolg mit Günter Wallraffs »Ganz unten« und das verlegerische Trauma der Fatwa gegen Salman Rushdie und dessen Roman »Die satanischen Verse«. Vor zehn Jahren hat Reinhold Neven Du Mont den Verlag an den Holtzbrinck-Konzern verkauft, sich aber nach seiner Zeit als Verleger als Schriftsteller neu erfunden. Nach seinem Debütroman »Die Villa« und einer »Gebrauchsanweisung« für seine Geburtsstadt Köln legt Reinhold Neven Du Mont in diesem Herbst mit »Der Maskensammler« (C.H. Beck) einen neuen Roman vor, in dem er sich einmal mehr als Chronist des deutschen Bürgertums erweist. Im »Studio LCB« wird Reinhold Neven Du Mont aus seinem neuen Roman »Der Maskensammler« lesen und mit den Autoren und Literaturkritikern Ursula März und Walter van Rossum über sein Werk als Romancier und den Strukturwandel im literarischen Leben der Bundesrepublik diskutieren.

In Zusammenarbeit mit dem Deutschlandfunk.
Sendetermin: Samstag, 29. Oktober 2011 20:05 Uhr.
Sendefrequenzen unter: www.dradio.de/dlf/frequenzen/

27.10.11

Donnerstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Denis Scheck, Reinhold Neven Du Mont, Ursula März, Walter van Rossum

Teilen

360