Studio LCB mit Navid Kermani

Lesung: Navid Kermani
Gesprächspartner: Ina Hartwig und Marius Meller
Moderation: Hubert Winkels

Navid Kermanis intellektuelle Entwicklung ist von beeindruckender Vielfalt. Der 1967 als vierter Sohn iranischer Eltern in Siegen geborene Kermani arbeitete schon während des Studiums als Journalist, dann als Theaterdramaturg, später auch als Regisseur. Im iranischen Isfahan baute er ein Kulturzentrum mit auf. Es schrieb Literaturkritiken und Reportagen, vor allem aus der islamischen Welt, arbeitete wissenschaftlich über den Koran und seine Auslegung, war Fellow am Wissenschaftskolleg in Berlin, schrieb Bücher zu religiösen und philosophischen Themen, und vor allem: Er schrieb schöne Literatur, zuletzt die Erzählungssammlung »Du sollst«. Jetzt erscheint im Zürcher Ammann Verlag Navid Kermanis erster Roman mit dem Titel »Kurzmitteilung«, der sich mit der Erfahrung des Todes eines nahen Menschen auseinandersetzt, und insofern auch an Navid Kermanis vorletztes Buch »Der Schrecken Gottes. Attar, Hiob und die metaphysische Revolte« anknüpft. Navid Kermani liest aus »Kurzmitteilung«, im Gespräch wird seine Arbeit im weiteren Kontext diskutiert. Gesprächspartner sind die Literaturredakteurin Ina Hartwig und der Essayist und Kritiker Marius Meller.

In Zusammenarbeit dem Deutschlandfunk.
Sendetermin: Samstag, 24. März 2007, 20:05 Uhr.
Sendefrequenzen unter: http://www.dradio.de/dlf/freq/

20.03.07

Dienstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Hubert Winkels, Ina Hartwig, Marius Meller, Navid Kermani

Teilen

360