Studio LCB mit Hans Pleschinski

Lesung: Hans Pleschinski
Gesprächspartner: Ijoma Mangold und Julia Schröder
Moderation: Denis Scheck

Mit seinem neuen Roman »Bildnis eines Unsichtbaren« (Hanser Verlag) wendet sich Hans Pleschinski wie nicht wenige seiner Generationsgenossen einem autobiographischen Stoff zu. Versucht wird die Bilanz eines gesellschaftlichen Aufbruchs, der in den 60er Jahren begann und dessen Folgen in der alltäglichen bundesrepublikanischen Lebenswirklichkeit allgegenwärtig scheinen. Dennoch nehmen sich die Protagonisten dieser Bewegung vielfach als Gescheiterte wahr. Am Beispiel einer homosexuellen Beziehung erzählt Pleschinski von Triumphen und Niederlagen einer neuen Bohème, von Furcht und Schrecken in denZeiten von Aids. Gesprächspartner sind die Literaturkritiker Julia Schröder (Stuttgarter Zeitung) und Ijoma Mangold (Süddeutsche Zeitung).

Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Deutschlandfunk.
Sendetermin: 31.08.2002, 20.05
Sendefrequenzen unter: http://www.dradio.de/dlf/freq/

15.08.02

Donnerstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Denis Scheck, Hans Pleschinski, Ijoma Mangold, Julia Schröder

Teilen

360