Studio LCB mit Frank Witzel

Die Kinderjahre der BRD

Lesung: Frank Witzel
Im Gespräch: Jutta Person und Hubert Winkels
Moderation: Katharina Teutsch

Frank Witzel war der vom Feuilleton lange ersehnte Buchpreisgewinner: ein Autor, der wie ein Popmusiker unterhalten konnte, aber auch sämtliche Spielarten des metafiktionalen Erzählens bediente. Witzel hat nun zwei Jahre nach seinem Buchpreiserfolg einen neuen Roman veröffentlicht: »Direkt danach und kurz davor« (Matthes & Seitz). Darin bewegt er sich zwei Jahrzehnte hinter die im Vorgängerroman beleuchtete Epoche der siebziger Jahre zurück. War es in »Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969« um die Insignien der alten Bundesrepublik gegangen, die sich gerade vom Muff der Nachkriegszeit befreit hatte, handelt der neue Roman von eben jenem Muff. Ein Chor von Stimmen spintisiert überaus unsynchron vor sich hin, erfindet sich die Vergangenheit, versucht Geschichte durch Geschichten zu erfassen und trachtet verzweifelt nach einer Artikulation des gerade erst Vergangenen, das für die einen nicht vergehen und für die anderen nicht schnell genug überwunden werden kann. Im Gespräch mit der Literaturkritikerin Jutta Person und mit Hubert Winkels (Deutschlandfunk) wird Witzels »alte Bundesrepublik« nun auf ihr erinnerungspolitisches Fundament gestellt.

In Zusammenarbeit mit dem Deutschlandfunk.
Sendetermin: Samstag, 30. September 2017, 20:05 Uhr.

14.09.17

Donnerstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Frank Witzel, Hubert Winkels, Jutta Person, Katharina Teutsch

Teilen

360