Studio LCB mit Felicitas Hoppe

Lesung: Felicitas Hoppe
Gesprächspartner: Andreas Anter und Hubert Spiegel
Moderation: Maike Albath

»Ritter und Pauschalisten« lautet der Arbeitstitel des neuen Romans von Felicitas Hoppe, der in Kalkutta beginnt, quer durch die Ardennen führt und irgendwo in der deutschen Provinz endet. Ihr Held trägt zwar eine Rüstung, schleppt »Jahrhunderte schiefen Denkens« mit sich herum, fühlt sich aber dennoch der Gegenwart zugehörig. Schließlich zieht er durch die Welt, um Abenteuer zu erleben, und da nimmt man es mit der Unterscheidung zwischen gestern und heute nicht so genau. Zum Glück bewältigt der verträumte Ritter seine Reise nicht allein: ein zerquälter Journalist und ein Hund stehen ihm zur Seite, außerdem gibt es da noch die Liebe zu einem Lissaboner Zimmermädchen.

1960 in Hameln geboren, hatte Felicitas Hoppe nach ihrem preisgekrönten Debüt »Picknick der Friseure« (1996) die Seefahrergeschichte »Pigafetta« (1999) vorgelegt, um jetzt ein neues Genre auszuprobieren: den zeitgenössischen Ritterroman. Felicitas Hoppe liest aus dem Manuskript und spricht mit Hubert Spiegel (FAZ) und dem Literaturwissenschaftler Andreas Anter über imaginäre und wirkliche Reisen.

Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Deutschlandfunk.
Sendetermin: 23.03.2002, 20.05
Sendefrequenzen unter: http://www.dradio.de/dlf/freq/

19.03.02

Dienstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Andreas Anter, Felicitas Hoppe, Hubert Spiegel, Maike Albath

Teilen

360