STEP-TEXT: Zeitgenössischer Tanz und Literatur. Teil II

Mit deufert&plischke, Philipp Enders, Philipp Gehmacher, Händl Klaus, Martina Hefter, Anne Juren, Thomas Meinecke, Monika Rinck, Jochen Roller, Silke Scheuermann und Studierenden der FU Berlin
Konzeption und Dramaturgie: Gabriele Brandstetter und Sigrid Gareis

Die Veranstaltung fand am 18. & 19. Juli 2015 statt.

Im April begegneten sich Autorinnen, Choreografen und Tanzwissenschaftlerinnen im LCB, um mit vielfältigen Mitteln das Verhältnis von Text und Tanz zu erforschen. Am 18. und 19. Juli entsteht aus den Gesprächen der Künstler ein Parcours in Haus und Garten des LCB, gemeinsam erarbeitet von Choreographinnen und Autoren: Thomas Meinecke und Jochen Roller arrangieren den Aufsatz »Der Lichttanz« von Jacques Rancière als choreografische Installation (Meinecke legt auf, Roller tanzt). deufert&plischke erschaffen mit Silke Scheuermann und Studierenden eine Geste der unheimlichen Vertrautheit, eine Resignation des ewigen Bundes zwischen Publikum und Akteur. Martina Hefter setzt sich mit Geist und Geistern unserer Villa auseinander. Philipp Gehmacher und Händl Klaus entwickeln dialogische Partituren, während Philipp Enders Textverräumlichungen entstehen lässt. Anne Juren nimmt das Publikum mit auf eine Reise in den eigenen Körper. Und Monika Rinck wird Textreisende auf einem Floß hinaus auf den Wannsee schicken. Es bleibt ungewiss, ob sie aus dem Text zurückkehren: Wagen Sie sich auf unseren Parcours.

360