Schreiberfahrungen

Lesung und Gespräch: Ursula Krechel, Nikola Anne Mehlhorn und Heike Geißler
Moderation: Helmut Böttiger

»Wer schreibt, glaubt, schreiben zu können, weiß aber noch nicht, daß er das Schreiben lernen muß, lebenslänglich und täglich noch einmal. Der Schriftsteller ist ein Pionier des lebenslangen Lernens.« Die Autorin Ursula Krechel weiß, wovon sie schreibt. Sie hat in den vergangenen Jahren ihre eigenen Schreiberfahrungen in den unterschiedlichsten Institutionen, vor allem aber am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und im Rahmen der Autorenwerkstatt im LCB zahlreichen potentiellen Debütanten weitergegeben und nun ein »Handbuch für alle, die schreiben wollen« vorgelegt (»In Zukunft schreiben«, Jung und Jung 2003). Über dieses Buch und über den Reiz sowie das Risiko, aus Erfahrung und Sprache Kunst entstehen zu lassen, spricht Ursula Krechel mit den ehemaligen Werkstatt-Stipendiatinnen Heike Geißler und Nikola Anne Mehlhorn.

11.11.03

Dienstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Heike Geißler, Helmut Böttiger, Nikola Anne Mehlhorn, Ursula Krechel

Teilen

360