Schreiben wie die Bachmann?

Quo vadis, junges Talent?

Ein Podiumsgespräch über Sinn oder Unsinn von Literaturkursen und Schreiblehrgängen

Es diskutieren Josef Haslinger (Deutsches Literaturinstitut Leipzig), Robert Schindel (Autor), Hans-Peter Kunisch (Literaturkritiker und Autor) und Juli Zeh (Autorin); Moderation: Maike Albath. Die Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt bieten zum sechsten Mal einen Literaturkurs für junge Talente an, die bereits einen Prosatext veröffentlicht haben. Zeigen solche literarische Schulungen Erfolg? Kann man Schreiben lernen oder sind einzig Talent und Sprachgefühl Wegbereiter einer Schriftstellerkarriere? Am 26. Juni beginnen in Klagenfurt die Tage der Deutschsprachigen Literatur, deren Höhepunkt wieder die Vergabe des Ingeborg-Bachmann-Preises sein wird. Zur Einstimmung auf »den schönsten Betriebsausflug des Literaturbetriebs« findet auch in diesem Jahr in Berlin wieder eine Veranstaltung statt.

In Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Klagenfurt und dem ORF Kärnten.

05.06.02

Mittwoch

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Hans-Peter Kunisch, Josef Haslinger, Juli Zeh, Maike Albath, Robert Schindel

Teilen

360