Salon Spezial: Ein Abend über das Literaturland Luxemburg

Alexandra Fixmer, Pol Sax und Nico Helminger in Lesung und Gespräch
Moderation: Guy Helminger und Ulla Lenze

So nah und doch so fern: das europäischste Land Europas. Von den Banken weiß man einiges, von den Büchern leider so gut wie nichts. Dabei bietet Luxemburg eine ganz eigene und sehr kosmopolitische Literatur, in allen Gattungen und mit mehreren Sprachen auf engstem geografischem Raum. Mit Alexandra Fixmer, Pol Sax und Nico Helminger sind drei der renommiertesten Schriftsteller des Großherzogtums zu Gast im LCB. Während die gebürtige Hauptstädterin ihre Bücher auf Französisch veröffentlicht, wechselt Helminger laufend die Sprachen, publiziert Reisebücher auf Deutsch, Romane auf Luxemburgisch und mischt die Idiome in der Lyrik. Dritter im Bunde ist der in Berlin lebende luxemburgische Schriftsteller Pol Sax, der 2008 im Elfenbein Verlag den Roman U5 veröffentlichte. Eingeladen wurden die drei Autoren vom Literarischen Salon Köln, dessen Initiator Guy Helminger selbst aus Luxemburg stammt und heute mit seiner vor einigen Jahren von Köln nach Berlin übergesiedelten Schriftstellerkollegin Ulla Lenze durch den Abend führt. Im Anschluss an die Lesungen lädt die luxemburgische Botschaft zu einem Umtrunk ein.

In Kooperation mit der Botschaft des Großherzogtums Luxemburg.

23.10.15

Freitag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Alexandra Fixmer, Guy Helminger, Nico Helminger, Pol Sax, Ulla Lenze

Teilen

360