Regards croisés: Liebe und Erotik in der Literatur

Lesungen: Judith Hermann und Philippe Djian
Moderation: Maike Albath

Begegnungen von deutschen und französischen Autorinnen und Autoren haben eine lange Tradition im LCB. Herausragende Vertreter des »nouveau roman« waren in den vergangenen Jahrzehnten ebenso zu Gast am Wannsee wie Georges Perec und Michel Houellebecq. In den letzten Jahren wurde unter dem Motto »Regards croisés« zu gemeinsamen Veranstaltungen mit bekannten Schriftstellern und vielversprechenden Neuentdeckungen eingeladen. Wir setzen die Reihe mit drei Veranstaltungen fort. Der erste Abend widmet sich dem Thema Liebe und Erotik in der Literatur. Es lesen Philippe Djian (u.a.: »Betty Blue« und »Erogene Zone«, Diogenes Verlag) und Judith Hermann (»Nichts als Gespenster«, S. Fischer Verlag).

Ein Gemeinschaftsprojekt mit der Kulturabteilung der Französischen Botschaft, in Zusammenarbeit mit dem Institut Français.

21.05.03

Mittwoch

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Judith Hermann, Maike Albath, Philippe Djian

Teilen

360