Chinesisch-Deutsches Schriftstellerforum

Rechtliche Neuentwicklungen im Spannungsfeld zwischen Kunstfreiheit und Persönlichkeitsschutz

Seminar für Autorinnen und Autoren
Mit Prof. Eva Inés Obergfell und Dr. Ingo Fessmann

Das Spannungsfeld zwischen Kunstfreiheit und Persönlichkeitsrecht ist immer wieder Gegenstand gerichtlicher Auseinandersetzungen und neuer Rechtsprechung. Was folgt daraus fürs Schreiben? Was „darf gesagt werden”, was nicht? Wie in den Vorjahren informieren Prof. Eva Inés Obergfell (Vizepräsidentin der Humboldt-Universität und Inhaberin des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung, Humboldt-Universität) und Dr. Ingo Fessmann (Rechtsanwalt) über diese Entwicklungen und über neue, die Autorenrechte betreffende gerichtliche Entscheidungen.

31.10.19

Donnerstag, 15:00 Uhr

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Eintritt frei

Anmeldungen erbeten unter Tel. 030 - 816 99 60 oder mail@lcb.de

Teilnehmer•innen

Eva Inés Obergfell, Ingo Fessmann

Teilen

360