New York. Paris. Cambridge

Neue Bücher aus dem Berenberg Verlag

Heinrich von Berenberg, Joachim Kalka und Norbert Miller in Lesung und Gespräch

»In jedem dicken Buch steckt ein dünnes, das schreit: Ich will raus!«, dieses Zitat von Robert Danton steht nicht umsonst über der Selbstdarstellung des 2003 in Berlin gegründeten Berenberg Verlags. Denn es erscheinen in diesem auf lesbare biographische und autobiographische sowie kulturwissenschaftliche Bücher spezialisierten Verlag keine Titel mit größeren Umfängen als 200 Seiten. In wertvoller äußerer Präsentation wird wertvoller Inhalt geboten. Bisher erschienen u. a. Bücher von und über John Maynard Keynes, Georg Brandes, Léon Blum, Gilbert K. Chesterton oder Joachim Kalka, den man auch als einen der kulturwissenschaftlichen Scouts des kleinen Verlags bezeichnen kann. An diesem Abend wird aus Berenberg Büchern gelesen und über Bedingungen und Chancen des Verlegens von Ausgefallenem gesprochen. Auf dem Podium sind der Berliner Literaturwissenschaftler Norbert Miller, Joachim Kalka sowie der Verleger Heinrich von Berenberg.

17.04.08

Donnerstag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Heinrich von Berenberg, Joachim Kalka, Norbert Miller

Teilen

360