Neue Bücher Berliner Autoren 2012

Saisonauftakt

Christopher Kloeble, André Kubiczek, Ulla Lenze, Dea Loher und Gabriele Riedle in Lesung und Gespräch
Moderation: Jenny Friedrich-Freksa und Frank Meyer

Im »Saisonauftakt« präsentieren wir fünf Neuerscheinungen aus der Feder Berliner Autorinnen und Autoren. Wir machen die Bühne frei für Christopher Kloebles neuen Roman »Meistens alles sehr schnell« (dtv), in dem er die odysseehafte Reise eines Vaters und seines Sohnes zu den familiären Wurzeln entwirft, die immer tiefer in die Vergangenheit weist und den Sohn unausweichlich zur Wahrheit führt. Ulla Lenze erzählt in »Der kleine Rest des Todes« (Frankfurter Verlagsanstalt) mit poetischen und gestochen scharfen Bildern von der Erfahrung tiefster Trauer und des Selbstverlustes, den die Ich-Erzählerin nach dem Unfalltod des Vaters erlebt. Um Leben und Tod geht es auch in Dea Lohers Roman »Bugatti taucht auf«, sie findet dafür Bilder von großer Eindringlichkeit. André Kubiczeks Roman »Der Genosse, die Prinzessin und ihr lieber Herr Sohn« (Piper) beschreibt die Geschichte einer laotischen Prinzessin, die sich in der bereits dem Untergang geweihten DDR in einen Arbeitersohn verliebt. Gabriele Riedle schließlich geht in ihrem ebenso politischen wie philosophischen Roman der Frage nach, wie es dazu gekommen ist, dass wir Menschen heute so alleine sind. In »Überflüssige Menschen« (Die Andere Bibliothek) geht es um die Verlorenheit einer ganzen Generation, deren Zeit am Beginn des 20. Jahrhunderts schon wieder vorüber ist. Jenny Friedrich-Freksa, Chefredakteurin der Zeitschrift »Kulturaustausch«, und der Hörfunkjournalist Frank Meyer führen durch den Abend.̎

02.03.12

Freitag

Ort

Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

André Kubiczek, Christopher Kloeble, Dea Loher, Frank Meyer, Gabriele Riedle, Jenny Friedrich-Freksa, Ulla Lenze

Teilen

360