LCB
Mia Oberländer: »Anna«
»Anna«
»Anna«
Mia Oberländer

»Anna«
Mia Oberländer

Anna 2 steckt in Schwierigkeiten: Sie ist zu groß. Jede·r in Bad Hohenheim weiß: Die Berge haben groß zu sein, nicht die Frauen. Anna 1 (die Mutter) muss ihren Ruf retten. Anna 3 (die Tochter) soll es besser haben. „Nichts ändert sich unter der Sonne, zumindest nicht die Vorurteile, das Aburteilen auf den ersten Blick. Mia Oberländer hat mit ihrem Comic »Anna«, den sie einen graphischen Essay nennt, ein ebenso witziges wie herausforderndes Lehrstück geschrieben und gezeichnet.“ So begründet Andreas Platthaus die Entscheidung der Jury für den Comicbuchpreis der Berthold Leibinger Stiftung 2021. Mia Oberländer ist für den Norddeutschen Rundfunk tätig und macht gerade ihren Masterabschluss in Illustration in der Klasse von Anke Feuchtenberger an der HAW Hamburg.

Am 24. Juli 2021 ist sie zu Gast bei Kleine Verlage am Großen Wannsee. Die Ausstellung ist während der Sommermonate vor und nach den Abendveranstaltungen auf der vorderen Rasenfläche des LCB zu sehen.

In Zusammenarbeit mit der Berthold Leibinger Stiftung, dem Literaturhaus Stuttgart und der Agentur raumservice.

25.06.21 – 31.08.21

 

Ort

Auf der vorderen Rasenfläche des Literarischen Colloquiums Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Teilnehmer•innen

Mia Oberländer

Teilen

Chinesisch-Deutsches Schriftstellerforum

»Anna« © Mia Oberländer

Chinesisch-Deutsches Schriftstellerforum

»Anna« © Mia Oberländer

360